Die Grüne Bibliothek

B466811 2

Die Grüne Bibliothek ist ein Projekt um Literatur zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel, Konsum unter die Bevölkerung zu bringen. Ausschlaggebend war eine ansehnliche Sammlung von Literatur im Büro des KEM Managers. Um diese Werke auch anderen Menschen zugänglich zu machen, erfanden wir die Grüne Bibliothek. Bucherständer aus Pappkarton, die in einer kleinen lokalen Werkstatt gefertigt wurden, werden in verschieden Büchereien in der Region ausgestellt.

Modellregion:
Urfahr West

Ansprechperson:

Herwig Kolar
07239/70153
Projektinhalt und Ziel

Das Projekt kann dann als erfolgreich erachtet werden, wenn die Werke auch tatsächlich ausgeliehen werden. Nach einer ersten Pilotphase von 3 Monaten soll jedes Werk mindestest einmal verbucht worden sein.

Projektablauf

Projektstart war der 1. Februar 2017

Um Projektpartner zu finden, wurden alle Büchereien in der Region kontaktiert. Dabei meldeten sich einige Büchereien bei dem Projekt mitzumachen.

Zusammen mit der Bücherei in Ottensheim wurde eine Auswahl an Medien getroffen, die es Wert waren, zusätzlich anzukaufen.

Schon vor dem Projektstart wurde in den sozialen Medien auf das neue Projekt aufmerksam gemacht. Am Tag der Aufstellung wurde noch mal in verschiedenen Kanälen darauf aufmerksam gemacht.

In einer ersten Testphase sollen die Bücherständer 3 Monate an einem Standort aufgestellt sein. Danach wird man sehen, ob der richtige Zeitpunkt für eine Übersiedlung gekommen ist.

Bei einer starken Nachfrage besteht immer die Möglichkeit den Bestand der Werke aufzustocken, bzw. ein weiteres Regal zu installieren.

Die Projektlaufzeit ist unbegrenzt bzw. mindestens so lange wie die Laufzeit der nächsten KEM Periode

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Regale: EUR 150,-

Bücher: EUR 200,-

Die Geldmittel kommen aus dem KEM Budget.

Beim Land Oberösterreich wurde um eine Förderung angesucht.

Das Projekt beabsichtigt nicht Umsätze einzufahren und daher werden die Bücher und DVDs kostenlos verliehen.

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projekt wurde von einigen lokalen Institutionen veröffentlicht (Webseite der Büchereien, Parteizeitungen, Gemeindezeitungen).

Über die Annahme in der Bevölkerung lässt sich noch keine Aussage treffen.

Nachhaltige Perspektiven

Mit dem Projekt ist es gelungen die KEM Region öffentlichkeitswirksam zu positionieren. Die Bücherregale sind mit einem großen Logo der Region ausgestattet. Schon bei der Installation am ersten Tag kam es zu interessanten Austausch zwischen dem KEM Manager und Besuchern der Bücherei.

Die einzige Problematik besteht im Administrationsaufwand der Bücher. Eine Einarbeitung in den Bestand der jeweiligen Bibliothek ist zeitaufwendig. Daher werden die Bücher vorraussichtlich nach dem alten System mit Listen verliehen.

Motivationsfaktoren

Treibende Motivation waren die ungelesenen Buecher im Büro, die somit ihre Leserschaft findet.

Modellregions-Manager

herwig_kolar.jpg
DI (FH) Kolar Herwig

     43-676-848197654
     herwig.kolar@regionuwe.at

Berufliche Laufbahn

FH Studium Öko Energietechnik in Wels
Projektleiter und Planer für PV Anlagen bei Elin Linz


Ort
Gramastetten
Öffnungszeiten
MO - DO 08:00 - 13:00 Uhr

"Die Grüne Bibliothek bringt aufklärerische und informative Literatur unter die Menschen in der Region und sorgt somit für eine kritische Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltikeit, Klimawandel, Konsum etc."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.