LED Umrüstung der Straßenbeleuchtung von Admont

Komplette Umrüstung aller ca. 550 Lichtpunkte auf LED Technik

Modellregion:
Gesäuse *

Ansprechperson:

Dipl.-Ing. Robert Werner
+43 650 8911 000
Projektinhalt und Ziel

Die kommunale Straßenbeleuchtung der ehemals vier Gemeinden war in die Jahre gekommen. Ein Mangel an Ersatzteilen und die hohen Wartungs- bzw. Instandhaltungskosten waren Gründe für ein dringendes Handeln.

Projektablauf

Gerade rechtzeitig, bevor die Gemeinde Admont wieder nur einen kleinen Teil der Beleuchtung erneuert hätte, startete die KEMR Gesäuse. Das Projekt wurde ab diesem Zeitpunkt durch den MRM strukturiert. Es wurde einer Bestanderhebung der Lichtpunkte und Verteilerkästen ausgeschrieben. Zu dieser Zeit war die genaue Anzahl der Lichtpunkte unbekannt. Nach der Bestandserhebung wurde die Planung für ein Lichtkonzept wiederum vom MRM ausgeschrieben. Die Firma Pürcher engineering aus Schladming erhielt den Zuschlag. Es wurden 3 technische und 3 dekorative Modelle als Anschauungsobjekt für die Bevölkerung installiert. Mehrere Monate konnte diese ein Feedback abgeben. Man einigte sich später auf ein Leitprodukt der Firma Philips und eines der Firma Siteco für den Altstadtbereich. Nach erfolgter Ausschreibung konnte eine lokale Firma den Zuschlag gewinnen. Mittlerweile wurde Admont selbst mit allen technischen Leuchten versorgt. Die anderen Ortsteile und der Kern von Admont folgen im ersten Halbjahr 2019.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Kosten ca. 550.000.- netto. Zukünftig sind 50% niedrigere Energiekosten und 90% niedrigere Wartungskosten zu erwarten. Die Förderung pro Lichtpunkt war sehr nieder.

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

Ca. 40.000 kg/a

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projekt wurde in der Bevölkerung sehr positiv aufgenommen. Das gesamte Projekt ist reibungslos realisiert worden. Die Firma Philips wählte das Projekt als Vorzeigeprojekt aus. Es wurde der Gemeinde Fernwartungssoftware und Hardware im Wert mehrerer zehntausend Euro geschenkt. Es gab darüber Artikel im Kommunalverlag.

Motivationsfaktoren

Verbesserung der Beleuchtungssituation, Energieeinsparungen, Verringerung der Wartungskosten.

Modellregions-Manager

gesaeuse_07.jpg
DI (FH) Ing. Werner Robert

     43-650-8911000
     office@element.at

Berufliche Laufbahn

Kolleg für Erneuerbare Energien, Studium Wirtschaftsingenieurwesen, Studium Nachhaltige Energiesysteme


Ort
Admont

"Die effiziente und unkomplizierte Zusammenarbeit aller Beteiligten hat mich ganz besonders gefreut."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.