Sonnenkraftwerk Kukmirn und Sonnenkraftwerk Litzelsdorf

Projektinhalt und Ziel

Als Zielsetzung wurde im Zusammenhang mit den beiden Vorhaben die Realisierung von mind. 50kWp Gesamt-Anlagenleistung definiert. Da die Anlagenleistung schlussendlich verdoppelt werden konnte sowie auch das dafür benötigte Kapital beigebracht wurde, konnte die Zielsetzung erfüllt werden.

Projektablauf

Die Projekte wurden zu Jahresbeginn 2017 auf Basis von zugehörigen Informationsveranstaltungen der Bevölkerung der beiden Gemeinden präsentiert. Als erste Ansprechpartner fungierten die jeweiligen Bürgermeister. Auf Basis der Informationsveranstaltungen wurden in einer definierten Frist Interessensbekundungen (Kapital + Dachfläche) entgegengenommen. Die Interessenten für die Bereitstellung von Dachflächen wurden in weiterer Folge im Zuge eines Lokalaugenscheins beraten und es wurden die örtlichen Gegebenheiten aufgenommen. Zur Unterstützung wurde ein erfahrener Professionist (Solavolta GmbH) beigezogen. Die Projekte wurden im Q1 2018 abgeschlossen und laufen zumindest bis 2031.

 

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Kosten Gesamt ca. € 175.000

Das Projekt wurde über ein BürgerInnenbeteiligungsmodell und Förderungen des Klimafonds finanziert.

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projekt wurde mehrmals in unterschiedlichen Regionalmedien präsentiert und es wurde ein zugehöriger Folder erstellt. Das Projekt wurde im Zuge von Informationsveranstaltungen der Öffentlichkeit präsentiert. Bezugnehmend auf den Projekterfolg wurde das Vorhaben sehr gut angenommen.

Nachhaltige Perspektiven

BEsonders gut gelaufen ist die Bewerbung der Vorhaben durch die Gemeinden. Die kommunalen Vertreter haben die Wertigkeit des Vorhabens richtig interpretiert und die Bürgerinnen hinsichtlich einer Beteiligung motiviert. Das Beteiligungsprojekt hat einen wesentlichen Beitrag zur Community-Bildung geleistet. Als Folgeaktivitäten werden tw. Zusatzmaßnahmen (Heizstab zur Warmwasserbereitung, Anfragen Speicher, etc.) realisiert bzw. hinterfragt. Besonderes Augenmerk sollte auf einen kompakten Realisierungszeitraum gelegt werden.

Motivationsfaktoren

Modellregions-Manager

b287545_04.jpg
Ing. Schneemann Andreas

     43-3326-52496
     43-664-6598288
     office@schneemann.cc

Berufliche Laufbahn

HTBL Pinkafeld Steuerungs- und Regelungstechnik, Zertifizierter Photovoltaik-Planer, Dipl. Energie Autarkie Coach, Dipl. Energie- und CO2 Manager, Interner Auditor ISO 50 001, EXXA Trader

 


Ort
Stegersbach

"Es freut mich  besonders, dass uns mit den PV-Beteiligungsprojekten Sonnekraftwerk Kukmirn und Sonnenkraftwerk Litzelsdorf einerseits die Umsetzung eines völlig neuartigen Beteiligungsmodells gelungen ist, sowie andererseits die Bevölkerung unmittelbar in die Vorhaben eingebunden werden konnte. Mit Hilfe aller teilnehmenden Familien, der UnternehmerInnen, der Gemeinden und der Investoren konnten wir ein nachhaltiges Projekt realisieren und einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.