Lebensmittel im Müll

Lebensmittel sind zu kostbar um im Müll zu Landen. Um herauszufinden wo uns wie Lebensmittelmüll entsteht wurde ein Schulprojekt zu diesem Thema entwickelt. Den SchülerInnen soll anhand von Ausflügen, Filmen und Projektarbeiten über ein ganzes Schuljahr gezeigt werden wie man Lebensmittelmüll vermeiden kann.

Projektinhalt und Ziel

Projektziel ist den SchülerInnen über das gesamte Schuljahr einen Überblick zum Thema Lebensmittel im Müll zu geben. Das Thema soll mit den Schülern gemeinsam erarbeitet werden. Von der Produktion beginnend, über die Verarbeitung und den Verkauf bis hin zum Einkauf und Verzehr eines Lebensmittels. Es werden alle Stationen gesondert betrachtet und erarbeite wo warum Lebensmittelmüll entsteht und wie dieser vermieden werden kann. Zum Abschluss sollen die gesammelten Unterrichtsmaterialien anderen Schulen und KEMs zur Verfügung gestellt werden.

Projektablauf

Projektbeginn war im Sommer 2018. Zu Beginn wurde überlegt welche Themen für ein Schulprojekt passend wären. Nach einer Eingrenzung der Themen wurde Kontakt mit den Schulen aufgenommen und eine Klasse gefunden die ein Thema als Jahresprojekt erarbeiten. Es wurde ein Detailkonzept erarbeitet welche Themen in welcher Form mit den Schülern erarbeitet werden. Es ergab sich eine Mischung aus Film, Ausflug, Workshops und Vorträgen. Es werden zu den einzelnen Themen Experten eingebunden. Das Projekt soll mit Ende Juni 2019 abgeschlossen sein. In Folge werden die gesammelten Materialien zusammengefasst und ein Unterrichtspaket geschnürt. Dieses soll bis Frühjahr 2020 fertiggestellt werden.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Kosten: ca. 3000,- aus der KEM; keine weiteren Förderungen beantragt; keine finanziellen Vorteile geplant.

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projekt soll zum Abschluss den Eltern der SchülerInnen präsentiert werden. Kommunikation in den Medien soll laufend passieren.

Über die Teilnahme an einem Wettbewerb wurde noch nicht gesprochen. 

Als Folgeprojekt hat sich die Einrichtung eines regionalen Schulbuffets ergeben. Umsetzung Schuljahr 2019/2020.

Motivationsfaktoren

Foodsharingprojekte in Kärnten; Nachernte Aktionen
Bio Gartenhof Waiern

Modellregions-Manager

Sabine Kinz
Kinz Sabine

     43-4276-2511/330
     KEM.feldkirchen@kaernten-mitte.at

Berufliche Laufbahn

seit März 2018
Modellregionsmanagerin KEM Feldkirchen und Himmelberg
RM Regionalmanagement kärnten:mitte GmbH
Projektmanagement, Durchführung, Controlling und Evaluierung aller Maßnahmen der Klima- und Energie-Modellregion Feldkirchen und Himmelberg

Juni 2017 bis Februar 2018
Beraterin für KEM‘s
RM Regionalmanagement kärnten:mitte GmbH

November 2016 bis Februar 2018
Karenz

Juli 2016 bis November 2016
Modellregionsmanagerin KEM St. Veit kärnten:mitte
RM Regionalmanagement kärnten:mitte GmbH
Projektmanagement, Durchführung, Controlling und Evaluierung aller Maßnahmen der Klima- und Energie-Modellregion St. Veit kärnten:mitte

September 2010 bis Juni 2016
Modellregionsmanagerin KEM FEnergiereich
Verein FEnergiereich
Projektmanagement, Durchführung, Controlling und Evaluierung aller Maßnahmen der Klima- und Energie-Modellregion FEnergiereich; Vereinsmanagement für den Verein FEnergiereich

Ausbildung

September 1999 bis Juli 2002
Qualifikation Hotelkauffrau
Hauptfächer Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie
Bildungseinrichtung Kärntner Tourismusschulen (Private Fachschule)

Zeitraum September 2002 - Juni 2006
Qualifikation Reife- und Diplomprüfung der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe
Hauptfächer: Ausbildungsschwerpunkt Medieninformatik
Bildungseinrichtung Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes Villach

Zeitraum September 2006 – März 2010; nicht abgeschlossen
Qualifikation Bachelorstudium Wirtschaft und Recht
Hauptfächer: Arbeit-, Sozial- und Steuerrecht; privates Wirtschaftsrecht
Bildungseinrichtung Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Zeitraum März 2010 – November 2013
Qualifikation Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaftslehre
Hauptfächer: Organisations-, Personal- und Managemententwicklung; Public Nonprofit Management
Bildungseinrichtung Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Zeitraum seit März 2014
Qualifikation Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaftslehre
Hauptfächer Energie- und Umweltmanagement
Bildungseinrichtung Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

 


Ort
Feldkirchen in Kärnten
Öffnungszeiten
jeden Dienstag und Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr

"Die Themen Ernährung, Lebensmittelproduktion und Lebensmittelmüll begleitet mich nun schon einige Jahre in meine KEM. Mit verschiedenen Projekten und Maßnahmen möchte ich den Lebensmitteln ihren wahren Wert wieder zurückgeben. Schon das Wort Lebensmittel verrät den wahren Wert „ein Mittel um zu leben“. Ein Schulprojekt zum Thema Lebensmittel im Müll ist die perfekte Weiterführung der bisherigen Maßnahmen."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.