Solarschienenfahrrad (SoSchi)

Aus der KEM Arbeit, in der Region Thayaland, hat sich eine Kooperation mit der HTL Karlstein entwickelt. Im Rahmen einer Abschlussarbeit wurde an der HTL das Thema „Solarschinen-Fahrrad“ behandelt. Dabei konnte gezeigt werden, dass ein energieautarker Betrieb des Fahrzeuges möglich ist. Eine Draisine wurde zur Solardraisine umgebaut und dabei PV Module, Lithium-Ionen Akku und Laderegler zur Versorgung von zwei Motoren eingebaut. Dieses Projekt und die KEM Thayaland wurden mit dem österreichischen Solarpreis ausgezeichnet.

Projektinhalt und Ziel

Ziel war es einen möglichst energieautarken Betrieb des Fahrzeuges zu ermöglichen. Im Rahmen der 1. Ausfahrt wurde dieses Ziel überprüft und der Akku war nach der Fahrt voller als zuvor.

Projektablauf

Das Projekt wurde in Kooperation mit der HTL Karlstein als Abschlussarbeit von zwei Schülern umgesetzt und vom KEM Manager und Lehrer an der HTL begleitet. Das Projekt wurde in der ersten Phase im Mai 2019 abgeschlossen. Eine Weiterführung mit einer neuen und erweiterten Aufgabenstellung ist geplant.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Das Projekt wurde aus Vereinsmitteln finanziert.

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

Je nach Nutzung, schwierig abzuschätzen

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projektziel, zu zeigen, dass ein energieautarker Betrieb möglich ist, wurde erreicht. Das Projekt wurde im Rahmen einer Eröffnungsfahrt am Bahnhof Waidhofen a.d. Thaya im Frühjahr 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Herbst 2019 erhielt die KEM bzw. HTL den österreichischen Solarpreis für dieses Projekt.

Nachhaltige Perspektiven

Positiv aufgefallen ist die gute Zusammenarbeit mit der HTL und die sehr motivierten Schüler bei der Umsetzung dieses Projektes.

Motivationsfaktoren

Weitere Kooperationen sind geplant, um das Projekt erweitert fortzusetzen.

Modellregions-Manager

StainClaudia
Stain Claudia

     43-2843-26135
     43-664-5474886
     claudia.stain@thayaland.at

Berufliche Laufbahn
  • Studium der Umweltpädagogik an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
  • Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin
  • Erfahrung in der Umweltbildung und Naturvermittlung
  • pädagogische Leitung im Naturparkzentrum UnterWasserReich Schrems

Ort
Dobersberg
Öffnungszeiten
Montag, Donnerstag und Freitag 08:30-13:30, sowie nach telefonischer Vereinbarung

"SoSchi ist ein innovatives Projekt in dem wir mit Schülern der HTL eine Idee aus der KEM praktisch umgesetzt haben. Es war spannend mit den Schülern zu arbeiten und Soschi zu bauen. Es ist gelungen zu zeigen, dass SoSchi energieautark betrieben werden kann und somit kein Ladegerät erforderlich. Unterwegs mit der Kraft der Sonne!"

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.