„HANS“ - Das erste E-Car-Sharing-E-Auto im Naturpark Almenland

Die Marktgemeinde Passail bietet in Zusammenarbeit mit KFZ Johann Lemacher e.U. seit Jänner 2019 das erste E-Car-Sharing-E-Auto namens HANS (VW E-Golf) im Naturpark Almenland an. Die KEM durfte in der Konzeptphase und in der Umsetzung unter-stützend tätig sein. Im ersten Jahr hat HANS knapp 20.000km mit 268 Buchungen/Fahrten zurückgelegt. Parallel dazu hat die Marktgemeinde Passail auch ein weiteres E-Fahrzeug (Renault Kangoo Maxi Z.E.) für den Innendienst und zum Ausborgen angeschafft. Das Projekt wurde im Zuge der Landesstrategie Elektromobilität Steiermark aus Mitteln des Ökofonds gefördert.

Projektinhalt und Ziel

Ziel ist es mit dem E-Car-Sharing, viele NutzerInnen vom Zweit- oder sogar Dritt-Auto wegzubringen und mehr den Gedanken „Teilen statt besitzen“ zu fördern. Die Marktgemeinde Passail hat die meisten EinwohnerInnen aller KEM-Gemeinden und ist der „Wirtschaftsmotor“ der Region. Mit dem zentralen Standort direkt am Markt mit fixem Parkplatz und E-Lade-Infrastruktur sind die Voraussetzungen für einen langfristen Erfolg am besten gegeben. Die zurückgelegten 20.000km im ersten Jahr zeigen bereits eine gute Resonanz.

Projektablauf

Die Vorlaufzeit begann bereits 2016 mit der Einreichung bei der Ausschreibung vom Land Steiermark. Man suchte nach einer Mitfinanzierung der Investitionen und des laufenden Systems.

In einigen Abstimmungsrunden mit mehreren Beteiligten wurden Konzepte und Betreibermodell im Jahr 2018 skizziert und teilweise auch wieder verworfen (u.a. nicht finanzierbar, Haftungen, etc.). Gemeinsam mit der KEM wurde dann Ende 2018 ein Konzept und Wirtschaftlichkeitsberechnungen fertig ausgearbeitet, im Gemeinderat präsentiert und dort die Einführung beschlossen.

Die offizielle „Eröffnung“ fand im Jänner 2019 statt, seitdem können Sie Interessierte einfach online und einer kurzen Einschulung anmelden. Das Projekt wird mindestens 3 Jahre laufen und soll bei Finanzierbarkeit darüber hinaus weitergeführt bzw. auf andere Gemeinden übertragen werden.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Die Investitionskosten für E-Ladeinfrastruktur, Parkplatz, Stromkosten wurden durch die Gemeinde übernommen. Schätzungs-weise hat dies in etwa 20.000€ ausgemacht. Das E-Auto + Buchungsplattform und Hardware wurde über KFZ Lembacher (ca. 45.000€) angeschafft. Das Projekt wurde im Zuge der Landesstrategie Elektromobilität Steiermark aus Mitteln des Ökofonds gefördert. Die Förderquoten sind unterschiedlichen und liegen bei 20 – 60% (je nach Investition und einmaligen bzw. laufenden Kosten). Die genauen Kosten sind der KEM nicht bekannt.

Die finanziellen Einsparungen für die NutzerInnen dürften unterschiedlich stark sein, siehe:  https://www.vcoe.at/

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

Zum Vergleich würde ein VW Golf als Benziner ca. 120g CO2/km im Betrieb ausstoßen, bei 20.000km Laufleistung des E-Golf pro Jahr wären dies in etwa 2,4to CO2-Einsparung pro Jahr. Der Strom am (Lade-)Standort ist 100% Ökostrom (UZ 46-zertifiziert)

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Der HANS wurde im ersten Jahr sehr gut angenommen, es gab 19 fixe Anmeldungen von NutzerInnen aller Art, die mehr oder weniger viel fahren. Die erste Vorstellung erfolgte am 21.12.2018 bei der Weihnachts-Wirtschaftsmesse in Passail, wo auch die ersten Gutscheine (Jahresmitgliedschaften und Fahrguthaben) verlost wurden. Beim Marktlauf am 28.06.2019 in Passail war das E-Auto HANS das Pace-Car und Streckenfahrzeug für den Hauptlauf. Bei einigen Veranstaltungen der KEM wurden Tagesgut-scheine vom HANS verlost.

Informationen und Beiträge zu HANS:

  • www.kfz-lembacher.at/ecar 
  • www.almenland.at/region/klima-energie-modell/e-car 
  • www.instagram.com/kemalmenland 
  • www.facebook.com/kemalmenland 

Die solide Vorarbeit 2018/2019 und die „fixen“ NutzerInnen und ein Kümmerer vor Ort sind unerlässlich für das Funktionieren eines E-Car-Sharigs. Das Frühjahr 2020 ist durch die COVID-19-Maßnahmen schwierig und die Nutzung ging dadurch stark zurück. Mit Marketing-Aktionen im Sommer/Herbst wird man wieder dagegen steuern.

Nachhaltige Perspektiven

Eine solide Vorarbeit, „fixe“ NutzerInnen und ein Kümmerer vor Ort sind unerlässlich für das Funktionieren eines E-Car-Sharings. Beim HANS wurde dies mit der Marktgemeinde Passail, KFZ Lembacher und den NutzerInnen mustergültig umgesetzt. Für den ländlichen Raum mit geringen Einwohnerzahlen, hoher Zersiedelung sind aber zusätzliche Subventionen für den Betrieb eines E-Car-Sharings fast notwendig. Die Mobilitätswende muss aber nicht nur im „Geldbörserl“ sondern auch im Kopf stattfinden: Er-gänzungen wie „das Rad im Alltag“, Ausbau des öffentlichen Verkehrs oder auch die Nutzung des Anruf-Sammel-Taxis SAM sind notwendig.

Motivationsfaktoren

Erfahrungen und Kooperation mit dem Verein Ever-Green E-Car-Sharing

Links

Modellregions-Manager

martinauer_1.jpg
Mag. Auer Martin

     43-03171-201
     43-664-8514441
     martin.auer@almenland.at

Berufliche Laufbahn

Individuelles Diplomstudium „Geoinformationstechnologie“ am Lehr- und Forschungszentrum Rottenmann, Seit 2004 in der Regionalentwicklung im Bereich Erneuerbare Energien & Energieeffizienz in der Oststeiermark tätig, zwischen 2010 bis 2015 in der Wirtschaft im Bereich Projektmanagement für Erneuerbare Energien & Energieeffizienz tätig.


Ort
Gasen
Öffnungszeiten
Generell zu den Gemeinde Öffnungszeiten, siehe www.gasen.at. Um telefonische Vereinbarung vorab wird gebeten!

"Die Mobilität im ländlichen Raum ist eine große Herausforderung. Deswegen freut es mich umso mehr, dass wir in unserer ländlich, geprägten Region Naturpark Almenland in der Marktgemeinde Passail zusammen mit KFZ Lembacher ein E-Car-Sharing-Angebot aus der Taufe heben konnten. Die Kooperation und die Nutzung durch die Gemeinde, die regionalen Betriebe und den vielen privaten Personen hat echten Vorzeigecharakter!"

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.