Wienerwald: Radauftakt in der Modellregion (NÖ)

kemwienerwald_radausflug.jpg

Eröffnung der Radsaison mit einer Radrundfahrt durch die Gemeinden Purkersdorf, Gablitz und Mauerbach - Auf die Radln. Fertig. Los!!!

Modellregion:
Wienerwald *

Ansprechperson:

Karolina Nowak
Projektinhalt und Ziel

Radrundfahrt durch die Gemeinden der KEM Wienerwald in einer Radstafette (Gruppe) um  die Radsaison aktiv mit der Bevölkerung zu eröffnen und dabei Aufsehen in der Region zu erzeugen. Weiters sollen aktive Veranstaltungen gemeinsam mit der Bevölkerung den Bekanntheitsgrad der KEM Wienerwald in der Region als auch den Radverkehrsanteil steigern. 

Projektablauf

Die Planung des Radauftakts in der KEM Wienerwald begann 1,5 bis ca. 2 Monate vor dem Aktionstag (14.April 2013). Die Mitwirkenden der KEM Wienerwald legten gemeinsam die Strecke der Radrundfahrt fest und organisierten Labestationen an den Haltepunkten in den Gemeinden. Nach einer Testfahrt durch die Organisatoren wurde ein Zeitplan mit Abfahrtszeiten festgelegt um der Bevölkerung aus jeder Gemeinde die Möglichkeit zu bieten an den Haltepunkten teilzunehmen. Die Bewerbung der Aktion wurde in den regionalen Zeitungen und Gaststätten, auf Plakatständern und der Gemeinde- sowie Regionshomepage beworben. BürgermeisterInnen der Gemeinden wurden motiviert als Vorbild zu wirken und an der Radrundfahrt teilzunehmen.


Jede Gemeinde sorgte für gesunde und energieliefernde Verköstigung durch Obst, Energieriegel, belegte Brote, Säfte und Wasser. Zusätzlich wurden die regionalen Radservicebetriebe in das Programm einbezogen. In der Startgemeinde wurden eine Rad-fit Station, E-Bikes und ein Kinder-Radparcours angeboten. Darüber hinaus wurden Give-Aways zum Thema Radfahren und Energie sparen verteilt. Die Veranstaltung wurde ebenfalls dafür genutzt den neuen KEM Wienerwald- Folder zu präsentieren.


Die Strecke verlief von Purkersdorf über Gablitz nach Mauerbach und wieder zurück nach Purkersdorf und umfasste ca. 22 km. Es wurden bestehende Radwegen bzw. Radrouten in der Region benützt um der Bevölkerung auch die Rad-Verbindungsstrecken zwischen den Gemeinden zu zeigen. Weiters wurde ein Begleitschutz durch den Samariter-Bund und der Polizei organisiert, so dass der Allhang zwischen Gablitz und Mauerbach von den RadteilnehmerInnen geschützt auf der frequentierten Landesstraße bewältigt werden konnte.

 

Um jedoch so viele RadfahrerInnen wie möglich für die gesamte Strecke zu begeistern, fand nach der Rundfahrt eine Preisverlosung statt. Die Teilnahme war durch einen Stempelpass möglich, der bei jeder Labestation der Rundfahrt mit einem Stempel versehen worden ist. Unter allen vollständigen Stempelpässen wurden 10 Radhelme und ein versperrbarer Radabstellplatz verlost. Die Radrundfahrt fand einen gemütlichen Ausklang in der Zielgemeinde bei Getränken, Speisen und Musik.
 

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Klima- und Energiefonds, Gemeindebudget;

ca. € 1000,-

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

ca. 168 kg

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

46 TeilnehmerInnen, darunter ca. 15 Kinder und Jugendliche. Präsenz des Radauftakts und der KEM Wienerwald in den lokalen Zeitungen und auf der Regionshomepage. Glänzender Start der KEM Wienerwald in das neue Umsetzungsjahr.

Nachhaltige Perspektiven

Die Veranstaltung ist sehr gut bei der Bevölkerung angekommen und wird in den nächsten Jahren wiederholt und ausgebaut. Je nach Größe der Region sollte eine längere Vorlaufzeit eingeplant werden. Auch Behörden-Wege können mehr Zeit beanspruchen. Wichtig ist die rechtzeitige Bewerbung der Aktion (min. 2 Wochen vorher). Die Topographie der Region bei der Streckenwahl beachten.

 

Motivationsfaktoren

Inspiration durch Sternfahrten in Vorarlberg,
More than Bike, Bike Franz

Modellregions-Manager

Schrottenbaum Karolina

     43-650-3118700
     kemwienerwald@aee-now.at

Ort
Purkersdorf

Doris Hammermüller: "Mit dem Rad von A nach B - ist einfach, flott, kostengünstig und hält auch noch fit. Ist Rad fahren einmal in den Alltag eingebaut, dann ist es sehr bald nicht mehr weg zu denken. Entscheidungen, welche in den ersten 72 Stunden umgesetzt werden, haben die beste Chance auf nachhaltiges Bestehen. Also: Auf die Radln. Fertig. Los!."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.