Aktion Wärmebildkamera

logo.jpg

In den 3 Gemeinden Eichberg, Grafendorf und Stambach sollen die Bürger auf die energetischen Schwachpunkte Ihrer Privathäuser aufmerksam gemacht werden. Mittels Wärmebildkamera werden diese Objekte analysiert.

Modellregion:
EnergieOFFENSIVE Formbacherland *
Modellregions-Manager:
Mag. Schauer Evelyn
Projektinhalt und Ziel

Es ist ein optimales Verfahren zur Abbildung von Energieverlusten. Alle Bürger sollten motiviert werden, um Ihre Objekte mittels Infrarotbilder zu überprüfen. Es ist bereits ein Erfolg, wenn sich einige Bürger informieren und in weiterer Folge eine Messung durchführen.

Projektablauf

Es wurden sämtliche Projektpartner und Projektträger informiert. Die Aussendung erfolgte in der 33. Kalenderwoche 2014 an alle Haushalte der 3 Gemeinden. In Summe 1.600 Haushalte. Das Projekt ist im Winter 2014/2015 abgeschlossen, da hier die Messungen erfolgen.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Gesamtsumme für Postwurf und Kopien: Euro 1.100,--.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

In erster Linie wollten wir für die Projektpartner und die Bevölkerung ein starkes Zeichen setzen. Der Rücklauf an Anfragen ist gut. Die Menschen sind für dieses Thema zugänglich uns sensibilisiert.

 

Nachhaltige Perspektiven

Das Projekt lief reibungslos. Man hat mittels Wärmebildkamera eine präzise Argumentationshilfe für Einsparungen.

 

Motivationsfaktoren

Der Kooperationspartner ist ein Profi in allen Bauangelegenheiten.

 

Modellregions-Manager

Mag. Schauer Evelyn

     43-1
     schauer@grafendorf.at

Ort
Grafendorf bei Hartberg

Gemeindevertreterin Doris Lentz: "Diese Aktion dient in erster Linie der Bewusstseinsbildung."

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.