ADEG Sonnenstrom – Genussgutscheine

adeg.jpg

Der regionale ADEG Nahversorger der Familie Haferl in der Marktgemeinde Atzenbrugg errichtet im Jahr 2014 eine 30 kWp Photovoltaikanlage am Dach des Geschäftes. Die Eigenverbrauchsanlage produziert in etwa 50 % des gesamten Stromverbrauchs des ADEG Marktes.

Modellregion:

Modellregions-Manager:
Projektinhalt und Ziel

Den Kunden wurde die Beteiligung an diesem regionalen Projekt angeboten. Dabei wurden insgesamt 400 Genussgutscheine im Wert von je € 100,-- aufgelegt. Die Kunden hatten die Möglichkeit Gutscheine zu einem Bezugspreis von je € 90,-- zu erwerben. Dafür erhalten sie über 5 Jahre Waren im Wert von € 20,-- pro Genussgutschein. Dieses Sonnenstrom-Genussgutschein-Modell entspricht einer vergleichbaren Verzinsung in Höhe von 3,6 % p.a.


Im Zuge der Vorstellung des Gutscheinmodells wurde ein Sonnentag mit Hintergrundinformationen zu Photovoltaik und Elektromobilität organisiert. Nach Realisierung der Photovoltaikanlage wurde ein Sonnenstammtisch zur Besichtigung der Anlage für die Kunden organisiert.

 

Messbare Ziele:
- Erhöhung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energieträgern
- Verkaufte Genussgutscheine
- Presseberichte in regionalen Medien

Projektablauf

Projektbeginn: 2013, Markus Haferl, Eigentürmer des ADEG Marktes und externe Experten (ARGE Bürgerkraftwerk) entwickelten die Idee für das Genussgutscheinmodell.
2. Halbjahr 2013: Projektentwicklung, technische Planung und Behördeneinreichung für die 30 kWp Photovoltaikanlage, Einreichung bei ÖMAG, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Vertragsentwicklung Genussgutscheinmodell, Marketing-Aktivitäten
22.11.2013: Veranstaltung Sonnentag (Vorstellung Genussgutscheinmodell, erstmaliger Verkauf der Sonnengutscheine, Infostände zu Photovoltaik etc.)
2014: Bau der Photovoltaikanlage und Stromproduktion 
1.12.2014: ADEG Sonnenstammtisch, Besichtigung der PV-Anlage mittels Hubsteiger möglich

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Für die Photovoltaik-Anlage wird die ÖMAG-Tarifförderung in Anspruch genommen. Ein Teil des Projektes wird über die Bürgerbeteiligung finanziert, der Rest wird vom ADEG Markt investiert.

 

 

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

30.000 kWh Strom aus Sonnenergie

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Photovoltaikanlage wurde erfolgreich umgesetzt!
Berichterstattung und Information in Gemeindezeitung, Homepage der Gemeinde Atzenbrugg, Homepage ADEG Haferl http://www.adeg-haferl.at/ , NÖN, Bezirksblätter

Nachhaltige Perspektiven

Die Zusammenarbeit zwischen dem ADEG Markt, der Marktgemeinde Atzenbrugg ist besonders hervorzuheben. In gemeinsam organisierten Veranstaltungen wurde das Thema Photovoltaik allgemein und das Genussgutscheinmodell im Speziellen vorgestellt.

 

Motivationsfaktoren

Stromproduktion aus erneuerbaren Energien – Kunden können am Projekt mitpartizipieren! Kundenbindungsinstrument.

 

 

Modellregions-Manager



Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.