Vortrag Energierebell Wolfgang Löser

p1140120.jpg

Die Bürger der 3 Gemeinden wurden zu einem Vortrag in die Land- und Forstwirtschaftliche Fachschule Kirchberg geladen.

Modellregion:
EnergieOFFENSIVE Formbacherland *
Modellregions-Manager:
Mag. Schauer Evelyn
Projektinhalt und Ziel

Wir wollten in erster Linie Landwirte, aber auch Interessierte für das Thema Energiesparen in der Landwirtschaft gewinnen.

Es kamen 150 Besucher, darunter viele Schüler der Fachschule Kirchberg/Walde.

 

Projektablauf

Der Termin mit Hrn. Löser wurde im Juli 2014 fixiert. Ansprechpartner für das Organisatorische und Inhaltliche war Vzbgm. Ing. Johannes Pux, welcher auch Fachschullehrer in Kirchberg ist. Ing. Pux hat mit den Schülern sämtliche Arbeiten vor Ort erledigt. Die Aussendungen und persönlichen Einladungen inkl. Pressearbeit erfolgten über das Gemeindeamt Stambach.

 

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Gesamtsumme für Postwurf und Kopien und Arbeitsstunden: Euro 600,--Dazu kamen die Kosten für den Vortrag von Hrn. Löser und ein Geschenk an ihn. Die Kosten wurden von den 3 Gemeinden übernommen.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

In erster Linie wollten wir für die Projektpartner und die Bevölkerung ein starkes Zeichen setzen. Der Vortrag wurde ins Internet gestellt und mit Plakaten der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Nachhaltige Perspektiven

Das Projekt lief reibungslos. Die Bürger waren angetan über die Aktion. Natürlich hätten noch mehr Landwirte anwesend sein können.

 

Motivationsfaktoren

Es wurden Folder von den Projektpartnern aufgelegt. Weiters Informationsmaterial von der Aktion Energiejagdt der Stmk. Landesregierung

 

Modellregions-Manager

b178938_04.jpg
Mag. Schauer Evelyn

     43-1
     schauer@grafendorf.at
Ort
Grafendorf bei Hartberg
Öffnungszeiten
8 - 12 Uhr

Gemeindevertreterin Doris Lentz: "Mit der Einladung von Hrn. Löser zu einem Vortrag sollten in erster Linie die Landwirte angesprochen werden.Mit der Einladung von Hrn. Löser zu einem Vortrag sollten in erster Linie die Landwirte angesprochen werden."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.