Heizungspumpentausch - Aktion

Gemeinsam mit zwei Installateuren und einem Heizungspumpenhersteller
wurde eine Aktion gestartet, dass die Bevölkerung aufmerksam gemacht wird, wie hoch der Stromverbrauch solcher Pumpen ist. Als sehr schwer stellte sich die Findung von Installateuren heraus, zu Beginn der Aktion wollte sich kein Betrieb aus der Region an dem Projekt beteiligen. Erst nach mehreren Gesprächen und Terminen konnten zwei Installateure davon überzeugt werden.

Modellregion:
Energiemodellregion Pramtal *
Modellregions-Manager:
Eibl Wolfgang
Projektinhalt und Ziel

Als Ziel wurde festgelegt, dass von den ca. 15.000 ausgesendeten Flyern mind. 5 % Rückmeldungen kommen und 1% der Rückmeldung ihre Umwälzpumpen austauschen lassen. Erreichung der Ziele funktioniert ganz einfach über die Rückmeldungen der beteiligten Installteure.

Projektablauf

Projektstart war 05/2014, eine sehr lange Vorlaufzeit nahm die Findung der beteiligten Firmen in Anspruch! Sämtliche Installateure in der Region wurden angeschrieben, da sich kein einziger meldete, wurden alle vom MRMs angerufen und nachgefragt. Rückmeldungen hierzu waren, dass bei den meisten kein Interesse an dieser Aktion bestünde. Nach Erweiterung des Bereiches an Installateuren meldeten sich nur zwei Installateure, mit denen die Aktion letztlich auch durchgeführt wurde. Als zusätzlicher Ansprechpartner und Sponsor konnte noch ein Pumpenhersteller gefunden und mit ins Boot genommen werden. Das Projekt läuft noch bis 01/2015

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Die Kosten des Projektes wurden teilweise aus Mitteln der KEM getragen, Druck und Versand der Flyer beliefen sich gesamt auf ca. 1300€, die Gewinne wurden von den Installateuren gesponsert. Finanzielle Kosteneinsparung bei den Umsetzern von bis zu 20%, für die Beteiligten kann eine Amortisation ihrer Finanzierung von max. 4 Jahren angesetzt werden. Eine Amortisation für die Region ist nicht möglich.

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Wie schon erwähnt war das größte Problem die Findung von Projektpartnern und Installateuren, danach wurde gemeinsam an einem Strang gezogen. Das Projekt wurde mittels Flyer und in den jeweiligen Gemeindezeitungen beworben. Rückmeldungen wie stark das Projekt angenommen wurde gibt es im Moment noch keine, da die Aktion noch bis Ende Dezember, bzw. Rechnungseinreichung noch bis 31.01.2015 möglich ist.

Nachhaltige Perspektiven

Als besonders gut befinde ich die Tatsache, dass sie dieses Projekt sehr einfach über eine größere Anzahl an Gemeinden stülpen lässt und man dadurch eine große Menge an Menschen erreichen kann. Für alle ist das Thema Energiekosteneinsparung allgegenwärtig. Mit diesem Projekt kann man eine effektive Einsparung und Möglichkeit anbieten auch etwas umzusetzen.

Motivationsfaktoren

Heizungspumpentauschaktion der Gemeinde Vorchdorf.

 

Modellregions-Manager

Eibl Wolfgang

     43-7766-20555/10
     energie@leader-pramtal.at

Ort
Sigharting

Modellregionsmanager Wolfgang Eibl: "Wieder ein Projekt welches über die gesamte Region ausgedehnt werden konnte. Gemeinsam mit zwei Installateuren (welche leider nicht leicht zu finden waren) und einem Pumpenhersteller wollte man der Bevölkerung gerade im Herbst bei Heizungsbeginn aufzeigen, wie hoch die Energiekosten für Umwälzpumpen in einem Haushalt sind. Mittels Gewinnspiel wurde die Bevölkerung verstärkt aufmerksam gemacht auf diese Aktion."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.