PV Bürgerbeteiligung

0001.png

Errichtet wurde ein Photovoltaikanlage in Form eines Bürgerbeteiligungsprojektes in der Größe von 90kWp. Die Gemeinde Weißenbach bei Liezen hat dafür die Dächer des Bauhofes und der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Als gesellschaftsrechtliche Grundlage wurde eine GmbH +Co KG gewählt. Insgesamt sind 25 Bürger der Region daran beteiligt. Das Investitionsvolumen beträgt rund € 135.000,--.

Modellregion:
Modellregion am Grimming *
Modellregions-Manager:
Ing. Schachner Bernhard
Projektinhalt und Ziel

Projektziel: Der Bürger als Energieproduzent wird in die regionale Wertschöpfungskette eingebunden und zum Sprecher und Multiplikator für erneuerbare Energie.

Projektinhalt: PV Anlage mit 90 KWp errichtet

Projektablauf

Das Projekt wurde im Sommer 2012 mit einer Informationsveranstaltung gestartet. Am Ende der Veranstaltung wurden Absichtserklärungen für die Beteiligung am Bürgerkraftwerk verteilt. In Höhe eines Anteiles beträgt € 500,--. Das geplante Projektvolumen von 130.000,-- war nach wenigen Tagen aus-verkauft. Etwa 25 Personen sind beteiligt. Es folgte die Errichtung der Gesellschaft „Bürgerkraftwerk Weißenbach Erneuerbare Stromproduktion GmbH & Co KG“. Daraufhin wurde die Energieagentur Steiermark Nord mit der Planung und Abwicklung des Projektes beauftragt. Es folgten baurechtliche und energierechtliche Bewilligung, die Anerkennung als Ökostromanlage und die komplette Förderungsabwicklung. Nach Ausschreibung wurde die Anlage im Herbst 2013 errichtet um in Betrieb gesetzt.

Lieferung Montage PV Anlage: eco-tec Irdning
Erdarbeiten: Strabag Liezen

Netzanbindung: Steweag Steg
Projektabwicklung: EASN, DI Thomas Pötsch

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Das gesamte Projekt wurde von den Bürgern der Region finanziert. Diese sind auch Eigentü-mer der Anlage.
Gesamtkosten: 134.206,--
Gesamtdachfläche: 605,2 m²
Ausbaugröße der PV Anlage: 89,28 kWp
Geplante Energie pro Jahr: 82.037 kWh

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

72.648 kg/a bzw. am Bild nebenan die aktuellen Anlagedaten.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projektziel wurde zu 100 % erreicht. Es wurde in allen regionalen Medien darüber berichtet.

Nachhaltige Perspektiven

Besonders positiv hervorzuheben ist die spontane Begeisterung und auch Beteiligung der Bürger. Nach dem Vorbild des gegenständlichen Bürgerkraftwerkes wurden 2 weitere geplant. Für diese Projekte konnte jedoch keine Tarifförderung erzielt werden und somit konnten diese Projekte auch nicht umgesetzt werden.

Motivationsfaktoren

Nach dem Vorbild des gegenständlichen Bürgerkraftwerkes wurden 2 weitere geplant. Für diese Projekte konnte jedoch keine Tarifförderung erzielt werden.

 

Modellregions-Manager

Ing. Schachner Bernhard

     43-3688-20088/12
     schachner@awv-tec.at

Ort
Tauplitz

Ing. Bernhard Schachner: "Besonders imponierend für mich als Modellregionsmanager war, dass nur eine Informationsveranstaltung notwendig war um die Bevölkerung vom Projekt zu überzeugen. Innerhalb von wenigen Tagen waren die Anteile verkauft. Die zweite Veranstaltung war bereits die Gründungsversammlung der Gesellschaft. Auch die Projektabwicklung und Errichtung der Anlage funktionierte reibungslos.."

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.