Heizungstausch 2015

dsc_0247.jpeg

Gemeinsam mit den Projektpartnern Firma Steiner Haustechnik Gmbh & Co KG, Lackner Energietechnik GmbH, Heiztechnik Kurt Atzlinger, Schweiger Haustechnik, Bio Energie Köflach GmbH und Energieberater BM Rene Stocker wollen wir, die Klima-und-Energie-Modellregion Gröbming, Private, Betriebe und Landwirte auf Einsparpotentiale bei den Heizkosten aufmerksam ma-chen und über die Sinnhaftigkeit eines Tausches informieren. Auch soll in der Marktgemeinde Gröbming in Zusammenarbeit mit der Firma Bio EnergieKöflach GmbH ein Biomasseheizwerk entstehen. Das Heizwerk soll 2015 gebaut werden.

Modellregion:
Gröbming *
Modellregions-Manager:
Nussbaumer Ernst
Projektinhalt und Ziel

Tausch von Öl-/Gasheizung in Heizsystem mit erneuerbarer Energie 

 

Projektablauf

Start und beginn mit Erstbesprechungen im Jänner 2015. Der ersten Ansprechpartner Bgm Alois Guggi Gemeinde Gröbming, in weiterer Folge kamen die Firma Steiner Haustechnik Gmbh & Co KG, Lackner Energietechnik GmbH, Heiztechnik Kurt Atzlinger, Schweiger Haustechnik, Bio Energie Köflach GmbH und Energieberater BM Rene Stocker dazu. Als Experten für Biomasseheizwerke unterstützt uns Herr Ing. Edler von der Firma Bio Energie Köflach und Herr BM Rene Stocker. Im Herbst 2015 sollte das Pro-jekt abgeschlossen sein.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Projektplanung im Rahmen des KEM Budgets und mit Unterstützung der eingebundenen Firmen.
Erfolgszahlen können noch nicht angegeben werden.

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

Diese Angaben können erst nach Projektabschluss gemacht werden.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Sehr gute Zusammenarbeit der beteiligten Firmen und der Gemeinden mit dem KEM Management. Re-ges Interesse bei der Projektpräsentation. Sehr gutes Rücklaufecho bei den Firmen. Nach erster Rück-frage waren 5 Heizsysteme konkret in Planung. Sehr gutes Presseecho mit Berichten in den lokalen Medien.

 

Nachhaltige Perspektiven

Die regionale Wirtschaft hat das Projekt sofort positiv aufgenommen und einen Informationstag profes-sionell gestaltet. Kein allzu großer organisatorischer Aufwand im KEM Bereich. Das Projekt spannt einen kompletten Bogen über die Gemeinden, die Wirtschaft und die Bevölkerung und bindet alle Beteiligten sehr gut ein.

 

Motivationsfaktoren

In diesem Bereich wurden von vielen KEM Regionen schon Projekte umgesetzt. Die Idee ist durch den Austausch mit anderen KEM Managern entstanden.

 

 

Modellregions-Manager

Nussbaumer Ernst

     43-664-2600363
     43-650-5999911
     e.nussbaumer@easn.at

Ort
Öblarn

Modellregionsmanager Ernst Nussbaumer: "Österreichs Volkswirtschaft wird bis 2050 Schäden, die durch den Klimawandel verursacht werden, in Höhe von bis zu 8,8 Mrd. € jährlich zu verkraften haben. Diese Aktion passt daher genau in dieses Strategiefeld der Modellregion und steigert die Wertschöpfung in der Region. Gleichzeitig wird damit die fossile Abhängigkeit verringert. Am 10.April 2015 von 09.00 – 16.00 Uhr werden im und vor dem MEZ in Gröbming verschiedene Heizungs-firmen Ihre Produkt präsentieren. Darüber hinaus werden Sie vor Ort kostenlos von einem unabhängi-gen Energieberater zu Förderungen und Energiesparen beraten. Die Firma Lackner Energietechnik aus Gröbming wird zusätzlich eine Solaranlage ausstellen. Speziell für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Gröbming wird die Bio Energie GmbH das geplante Heizwerk in Gröbming sowie die Technik, das Fernwärmerohr und eine Wärmeübergabestation präsentieren. Fragen zum geplanten Heizwerk in Gröbming werden selbstverständlich sehr gerne beantwortet.
Heizen mit Holz bedeutet Energie-Verwendung im Kreislauf der Natur. Das durch Verbrennung freige-setzte Kohlendioxid wird zusammen mit Sonnenenergie für den Aufbau neuer Biomasse verwendet.
"

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.