Netzwerk Südost Gemeindeverbund: Ganzheitliche Sanierung Gemeindeamt Johnsdorf-Brunn(Stmk)

johnsdorf-brunn_1.jpg

Das Gemeindeamt Johnsdorf-Brunn wurde ganzheitlich saniert. Neben der thermischen Sanierung der Gebäudehülle wurden unterschiedliche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz durchgeführt.

Modellregion:
Netzwerk Südost Gemeindeverbund
Modellregions-Manager:
Ing. Nestelberger Josef
Projektinhalt und Ziel

 Im Sommer 2013 erfolgte die ganzheitliche Sanierung des Gemeindeamtes Johnsdorf-Brunn. "Ganzheitlich" bedeutet, dass neben der thermischen Sanierung der Gebäudehülle  zahlreiche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung durchgeführt wurden. So wurde beispielsweise ein automatisches Energiemonitoringsystem eingeführt und die Innenbeleuchtung auf LED umgestellt. Der Verbrauch der elektrischen Geräte wird digital erfasst, dokumentiert und ausgewertet. Als besonderes Highlight gilt das Batteriespeichersystem, welches zusammen mit der Photovoltaikanlage errichtet wurde. Auf einem Bildschirm werden die aktuelle Energieerzeugung und der derzeitige Verbrauch im Gemeindeamt visualisiert. Dank des Speichersystems kann ein Teil der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Johnsdorf-Brunn mit Photovoltaikstrom versorgt werden. 80 % des produzierten Stroms können somit selbst verbraucht werden.

 

Projektablauf

Mit der Planung des Projektes wurde im Herbst 2012 begonnen, die Umsetzung erfolgte im Sommer 2013. Im November 2013 wurde das Ergebnis der Öffentlichkeit präsentiert.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Die förderfähigen Kosten belaufen sich auf 62.900 Euro (exkl. der thermischen Sanierung der Gebäudehülle). Die erwartete Energiekosteneinsparung liegt bei 3.600 Euro jährlich.

Das Projekt wurde im Rahmen der Ausschreibung Ökofonds 2012 „Innovative Gebäudeenergiekonzepte für Gemeinden“ vom Land Steiermark gefördert.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Ergebnis der Sanierung wurde im November 2013 der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Bürgermeister, Gemeindevertreter und die Bevölkerung wurden zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Im Zuge dessen berichteten Planer, ausführende Betriebe und die Gemeinde über ihre Motivation, Hintergründe und technische Maßnahmen im Rahmen des Sanierungsprojektes. Das Feedback der Bevölkerung und der Bürgermeister war äußerst positiv.

 

Nachhaltige Perspektiven

Das Gemeindeamt Johnsdorf-Brunn ist für Gemeinden in ländlichen Regionen typisch. Zahlreiche Gemeindeämter verfügen über eine ähnliche Ausgangssituation (hohes Baualter, keine bzw. nur unzureichenden Wärmedämmung, oft Strom- oder Ölheizungen etc.).

Gerade deshalb ist die ganzheitliche Sanierung des Gemeindeamtes Johnsdorf-Brunn beispielgebend für viele Gemeinden in der Steiermark. Mit dem Projekt soll eine Vorbildwirkung erzeugt werden.

Modellregions-Manager

b068998_01.jpg
Ing. Nestelberger Josef

     43-3152-8575/504
     43-660-3060909
     nesti@lea.at

Berufliche Laufbahn

Umfassende technische Ausbildung in den Bereichen Biomassewärmeversorgung, Haustechnik- und Solarwärmeplanung. Bisherige Tätigkeiten (u.a. Projektleiter Energie Steiermark, Energiesonderbeauftragter des BMWA).


Ort
Feldbach
Öffnungszeiten
Mo. - Do. 8-17, Fr. 8-12

Ing. Josef Nestelberger: "Die ganzheitliche Sanierung vom Gemeindeamt Johnsdorf-Brunn gilt als Leuchtturmprojekt in der Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk GmbH“. Mit dem  Projekt möchte die Gemeinde Johnsdorf-Brunn Vorbild für viele andere Gemeinden sowie für die eigenen GemeindebürgerInnen sein. "