FLUGS E-Carsharing by e-tirol

Der Verein Energie-ImPulse Osttirol betreibt in der Stadt Lienz ein E-Carsharing. Die Stadt hat dazu eine Ladestation für beschleunigtes Laden und Park-möglichkeiten für zwei E-Cars bereitgestellt. FLUGS, so nennt sich da E-Carsharing, soll in weiterer Fol-ge auf die Region ausgeweitet werden und in naher Zukunft die Zweitwagen ersetzen.

Modellregion:
Nationalpark Hohe Tauern *
Modellregions-Manager:
MMag. Winkler-Pletzer Georgia
Projektinhalt und Ziel

Die Zahl der Mitglieder wächst stetig. Durch die Zunahme von Buchungskonflikten wird bereits die An-schaffung eines zweiten Wagens notwendig. Die Einnahmen durch die Nutzung des Fahrzeuges decken die anfallenden Kosten, somit ist das Ziel, ein tragfähiges Modell zu erarbeiten, erreicht.

 

Projektablauf

Projektstart war am 26.05.2015. Die Vorbereitungsarbeiten dauerten etwa ein Jahr. Die gute Kommuni-kationsarbeit hat dazu geführt, dass bereits bei Projektbeginn 14 Mitglieder zum FLUGSen bereit waren. Ansprechpartner sind der Verein e-tirol sowie das Regionsmanagement Osttirol, das sich in der Projekt-entwicklung aktiv eingebracht hat. Mit wichtigen Partnern wurden bereits im Vorfeld intensive Gesprä-che geführt. Das Institut für Technologie und alternative Mobilität in Klagenfurt (IAM) betreibt die Lade-säule und Caruso Carsharing die Buchungsplattform. Das Projekt soll Schritt für Schritt auf die ganze Region ausgeweitet werden. Ein Ende ist nicht geplant.

 

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Stromanschluss und Parkplätze werden von der Stadt Lienz gestellt, die Ladestation vom IAM. Die Kos-ten umfassen daher die Hardware und deren Einbau, das Auto (Renault ZOE) sowie Beklebung und Ver-sicherung. Die Investitionssumme liegt bei ca. 6500€ die laufenden Kosten bei ca. 400€ (ohne Perso-nalkosten). Die finanziellen sowie personellen Ressourcen wurden von den Vereinsmitgliedern aufgebracht. Eine Förderung von klima:aktiv für das Fahrzeug deckt die Investitionen, die laufenden Kosten werden durch die Nutzung abgedeckt.

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

Jeder gefahrene Kilometer ersetzt eine Fahrt mit Verbrennungsmotor.

Nachhaltige Perspektiven

Die Kommunikationsarbeit war sehr gut, in Osttirol kennt FLUGS mittlerweile fast jeder. FLUGS ist nicht nur ein E-Carsharing, durch das Design und die Projektstruktur wurde FLUGS zu einer Marke.

 

Motivationsfaktoren

Krenglbach (OÖ): www.mobilcard.at, Gaubitsch (NÖ): www.gaubitsch.at/stromgleiter, Baden (NÖ): www.drive-bea.at

 

Modellregions-Manager

MMag. Winkler-Pletzer Georgia

     43-6562-623631
     leader-pletzer@nationalparkregion.at

Ort
Mittersill

René Schader: "Der Verein Energie-ImPulse Osttirol (kurz:e-tirol) leistet hervorragende Arbeit. Parallel zum Aufbau des E-Carsharing betreibt der Verein sehr viel Bewusstseinsbildung für eine notwendige Umstellung unseres Mobilitätsverhaltens. FLUGS ist sehr professionell aufgebaut und ich bin davon überzeugt, dass das Mo-dell auch in weitere Gemeinden übertragen werden kann."

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.