Durchführung einer Umfrage zum Thema Fahrrad durch den Arbeitskreis Energie

bp_foto.jpg

Der AKE hat sich zum Ziel gesetzt, den Fahrradverkehr innerörtlich zu erhöhen. Um die aktuelle Meinungslage und die Wünschen und Beschwerden der Vösendorfer zu kennen, wurde beschlossen, eine Umfrage mit allen Haushalten zu machen. Dazu wurden eine Extraausgabe der Gemeindezeitung und ein Onlinefragebogen gestaltet. Der Fragebogen selbst wurde aus einer Vorlage heraus erarbeitet. Die 113 Teilnehmer lieferten wichtige Erkenntnisse.

Modellregion:
Energy Shopping Vösendorf
Modellregions-Manager:
Mag. Krula Michael
Projektinhalt und Ziel

Wir haben uns vorgenommen, einen Rücklauf von 1% bis 3% der Bevölkerung zu erreichen, was uns mit 113 Teilnehmern (=2%) gelungen ist.

Projektablauf

Projektbeginn war Anfang 2015, wobei der AKE sich mit der Idee seit Herbst 2014 getragen hat. Ein Mitglied hat sich zum Thema Fragebogen umgeschaut und eine Vorlage der ENU eingebracht. Gemeinsam wurden in mehreren Treffen der Bogen um Fragen ergänzt, vorhandene Fragen an unsere örtlichen Gegebenheiten angepasst und Informationen vom Bauamt eingeholt. Nach Fertigstellung hat ein anderes Mitglied die Gestaltung der Extraausgabe der Gemeindezeitung übernommen und ein anderes Mitglied die Fragen in ein Onlinetool übertragen. Der kostenpflichtige Dienst wurde aus dem Budget der KEM bezahlt. Beim Aktionstag des AKE beim Ortsstraßenfest wurde auch auf die Fahrradumfrage hingewiesen und zahlreiche Bögen konnten gemeinsam vor Ort ausgefüllt werden. Die Auswertung und Interpretation erfolgen dann wieder gemeinsam in mehreren Runden. Ein Mitglied hat dann alles zusammengeschrieben und an die Gemeinde/Bürgermeisterin im Herbst 2015 weitergegeben.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

35 Euro brutto für den Onlinefragebogen für einen Monat (Mai – Juni) plus Betreuung aus KEM

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Die Extraausgabe der Gemeindemitteilungen mit dem Fragebogen ging an alle 2.800 Haushalte. Der Rücklauf lag mit 2% der Bevölkerung im Schnitt. Im Rahmen des immer sehr gut besuchten Ortsstraßenfestes wurde die Umfrage ebenfalls beworben und weitere Bögen ausgefüllt. Es gab insgesamt keine Probleme oder Hindernisse.

 

Nachhaltige Perspektiven

Für den AKE war die Erfahrung wichtig, dass so ein großes Projekt – aus Sicht des AKE – bewältigbar ist. Das verbindet und motiviert. Die Ergebnisse liefern eine solide Grundlage für die Erarbeitung des Fahrradkonzeptes für ganz Vösendorf und boten einen interessanten Inhalt bei einer Bürgerinfoveranstaltung.

 

Motivationsfaktoren

Ähnliche Umfragen sind keine bekannt, gibt es aber sicherlich.

 

Modellregions-Manager

Mag. Krula Michael

     43-1-69903/0
     43-650-7534430
     michael.krula@voesendorf.gv.at

Ort
Vösendorf

Patrick Wagenhofer: "Trotz Verwendung einer Vorlage war die Erarbeitung des Fragebogens recht zeitaufwändig und arbeitsintensiv. Einerseits möchte man immer mehr wissen, andererseits will man den Fragebogen möglichst kurz halten. Die Beschäftigung mit Anbietern von Onlineumfragen kann ich auch empfehlen. Die Auswertung ist dann extrem rasch und einfach. Auch ist die Akzeptanz einer Online-Ausfüllmöglichkeit heutzutage wesentlich höher. Mehr als 90% haben diese genützt. Insgesamt war es spannend, unterhaltsam und lehrreich."

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.