Lainsitztal: BIOEM - Messe für Energie und Umwelt in Großschönau (Nö)

bioem2.jpg

Für die vier Tage ab Fronleichnam wird Großschönau alljährlich zur Messemetropole Niederösterreichs. Im Mittelpunkt stehen Themenschwerpunkte und Attraktionen für Jung und Alt. Rund 250 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Angebote zu den Toptrends in den Bereichen Bauen & Sanieren, Wohnen & Natur, Energie & Umwelt, Sicherheit, Gesundheit, Kinder-Jugend-Familie und Genuss.

Modellregion:
Lainsitztal *
Modellregions-Manager:
Pöhn Karina
Projektinhalt und Ziel

Seit nunmehr 25 Jahren besteht die BIOEM (=Bio-Energie-Messe), die Informationen zu den Themen „Hausbau der Zukunft“, „Erneuerbare Energien“, „Energieberatung“, „Ökologische Produkte“ und „Gesundheit“ anbietet. Der seit Jahren anhaltende Besucherzustrom bezeugt den Erfolg des Messekonzeptes der BIOEM.

Projektablauf

Die erste BIOEM fand im Jahr 1986 als 1. Österreichische Umweltmesse mit 30 Ausstellern als Straßenausstellung im Ortskern von Großschönau statt. In erster LInie wurden damals neuartige Heizungsmöglichkeiten mit erneuerbaren Energieträgern (Hackschnitzelheizungen, …) vorgestellt. Im Laufe der Jahre wuchs neben der Anzahl der Aussteller auch die Besuchermenge und im Jahr 1992 wurde die Messe auf den heutigen Standort am Ortsrand verlegt. Um jedes Jahr aufs Neue einem interessierten Publikum Messehöhepunkte bieten zu können, wurden neue Schwerpunkte erarbeitet, Kooperationen besiegelt und das Rahmenprogramm ausgebaut. Wechselnde Sonderausstellungen erhöhen den Reiz für einen Besuch der BIOEM.

Höhepunkte:

  • Freiwilligenehrung
  • Führungen durch das 1. Europäische Passivhausdorf zum Probewohnen® am Sonnenplatz Großschönau
  • Fachvorträge
  • Übertragung Radio 4/4
  • Trachtenmodenschau
  • Autogrammstunden
  • Jugendtrachtenkapelle Großschönau
  • Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehren
  • Holzschnitzer
  • Blutspenden
Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Seit 25 Jahren besuchen an den vier Tagen der BIOEM jedes Jahr durchschnittlich 30.000 Besucher die Messe mit rund 250 Ausstellern auf 5.500 m² Hallenfläche und 6.000 m² Freifläche. Anerkennung für nachhaltige Gemeindeentwicklung als Energieregion der Zukunft 2005

Nachhaltige Perspektiven

Durch die BIOEM wurden bereits tausende Besucher über die Möglichkeiten effizienter Energienutzung und alternativer Energieformen informiert. Durch die angebotenen Informationen wird alljährlich großflächige Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung zugunsten erneuerbarer Energien und Energieeffizienz betrieben. Die Themenschwerpunkte werden an die aktuellen Gegebenheiten angepasst und garantieren dadurch auch in Zukunft ein reichhaltiges Angebot für die Besucher.

Modellregions-Manager

Pöhn Karina

     +43-2815-77270/14
     43-664-1142211
     k.poehn@sonnenplatz.at

Ort
Großschönau

OSR Josef Bruckner: "Die Bioenergiemesse in Großschönau zeigt seit 1986 Wege, Produkte und Dienstleistungen, die unser Leben positiv beeinflussen sowie es gesünder, umweltbewusster und zukunftsorientierter gestalten helfen. Durch Aussteller, Fachvorträge und Symposien werden dem Besucher viele Tipps mitgegeben - den Weg muss allerdings jeder einzelne selbst gehen …"

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.