Ebreichsdorf: Energierap der Volksschüler (Nö)

Die Volksschüler der Stadtgemeinde Ebreichsdorf helfen bei der Bewusstseinsbildung (v.a. der Eltern) und singen einen eigens dafür geschriebenen Energierap (aufgeführt bei der Auftaktveranstaltung zum kommunalen Energieleitbild)

Modellregion:
Ebreichsdorf
Modellregions-Manager:
Mesterhazi Christian
Projektinhalt und Ziel

Der Erfolg des Miniprojekts erschließt sich aus der Begeistung der Kinder für das Thema und der Teilnahme der Eltern.

Projektablauf

Stadtrat und "Energiebotschafter" Otto Strauss von Ebreichsdorf hat hier die Führungsrolle übernommen und sowohl Text als auch Musik komponiert. Die Idee wurde dadurch beschleunigt umgesetzt, dass Ebreichsdorf neben der Klima- und Energiemodellregion auch ein kommunales Energieleitbild in Auftrag gegeben hat und hier die Kooperation mit Schulen im Mittelpunkt stand. 

 

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Es sind keine zusätzlichen finanziellen Aufwendungen nötig gewesen.

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Die rege Teilnahme der Eltern war ein großer Erfolg und auch Hauptziel dieser Aktion, ebenso wie die Heranführung der Volksschulkinder an ein komplexes Thema.

Nachhaltige Perspektiven

Bei engagierten LehrerInnen ist es einfach, die Themen Energie und Klimaschutz im Rahmen des normalen (Sach)Unterrichts in einer innovative Form zu vermitteln und kleinere Projekte zu entwickeln.

Modellregions-Manager

GR Christian Mesterhazi UWGR
Mesterhazi Christian

     43-2254-72218
     43-664-1276291
     christian.mesterhazi@kem-ebreichsdorf.at

Berufliche Laufbahn

Vors. Vorstand EEG Thermenstrom, Geschäftsführer, Technischer Leiter, Energie- und Umweltgemeinderat, Energiebeauftragter, Mechatroniker, Maschinenbau-Betriebstechniker (HTL/TGM Wien 20)


Ort
Ebreichsdorf
Öffnungszeiten
Mittwochs von 13 bis 17 Uhr

Martin Torner: "Oft sind es die Kinder, die ihren Eltern beim Thema Energiesparen & Co auf die Finger schauen. Es ist außerordentlich wichtig, dass Kinder in jungen Jahren für das Thema sensibilisiert werden."

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.