Region: Nationalpark Kalkalpen: Wärmebildkamera (OÖ)

Für die Modellregion wurde eine Kamera angeschafft, mit welcher die Bewohner der Region Energieverluste feststellen können. Durch die Visualisierung von Wärmeverlusten wird gut sichtbar, wo Energiesparmaßnahmen und Investitionen in Dämmung besonders effizient sind.

Projektinhalt und Ziel

Pro Jahr sollen mindestens 50 Objekte auf Wärmeverluste überprüft werden.

Projektablauf

Das Projekt wurde 2011 gestartet und im Winter 2011/2012 konnten bereits 56 Objekte analysiert werden. Partner in diesem Projekt sind die Mitglieder der Energiegruppen in den Gemeinden. Durch den großen Erfolg, wird diese Aktion auch in den folgenden Jahren fortgesetzt.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Die Kamera wurde durch das TDZ Ennstal angeschafft und für die Verwendung wird ein Unkostenbeitrag von 30,- (25,- netto) bezahlt. Innerhalb von drei Jahren soll sich die Kamera amortisieren

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Das Projekt wurde auf den Gemeindehomepages beworben.

Nachhaltige Perspektiven

Durch die Visualisierung der Wärmeverluste werden die Bürger animiert Wärmedämmende Maßnahmen durchzuführen und getätigte Maßnahmen können auf ihren Erfolg geprüft werden.

Modellregions-Manager

Ing. Köberl Rupert

     43-7254-20580
     rupert.koeberl@tdz-ennstal.at

Ort
Reichraming

Ing. Rupert Köberl: "Mit der Wärmebildkamera können wir die Bürger der Region überzeugen in die Dämmung der Gebäude zu investieren. Oft sind es kleine Maßnahmen, welche bereits eine große Wirkung zeigen!"

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.