Ausseerland Salzkammergut: Jugendprojekt Theater zum Mobilitätstag 2013 (Stmk)

dsc03909_theater_badaussee.jpg

Jugendliche des Juz Bad Aussee stellten im Rahmen des Mobilitätstages 2013 ein Theaterstück auf die Beine inklusive Coaching und Aufführung

Modellregion:
Salzkammergut Ausseerland *
Modellregions-Manager:
Dr. DI Kopfsguter Thomas
Projektinhalt und Ziel

Im Rahmen des Mobilitätstages wurde von den Jugendlichen und Kindern das Theaterstück „Alles Fahrrad“ zum Thema Klima- und Energieschutz erstellt. Die Aufführung erfolgte beim Mobilitätstag  in Bad Aussee, sowie in Bad Mitterndorf und war ein voller Erfolg. Das Theater Stück wurde unter Betreuung eines Theater Coaches im Laufe des Sommers mit den Jugendlichen erarbeitet und geprobt.

Projektablauf

Die Aufführung wurde im Rahmen der Vorbereitungen für den Mobilitätstag vorbereitet und durch die Jugendlichen des Juz Bad Aussee mit ein wenig Beihilfe aufgestellt.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

900€ für den Theater Coach

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Ziel war es, Schülern die Möglichkeit zu geben, durch ihre eigenständige Darstellung und Interpretation Raum zu geben für neue Ideen zum Thema Klima und Energie. Durch eine öffentliche Aufführung wurden diese bestärkt und bekamen ein breites Publikum.

Nachhaltige Perspektiven

Bewusstseinsbildung bei den Kindern und Jugendlichen, besonders durch den Aspekt selbst etwas anzupacken und auf die Beine zu stellen bzw. zu verändern.

Modellregions-Manager

Dr. DI Kopfsguter Thomas

     43-699-11811739
     office@planorama.net

Ort
Bad Aussee

DI Thomas Kopfsguter: "Die Zusammenarbeit mit Jugendlichen erfordert eine gänzlich andere Einstellung im Bezug auf Projektarbeit. Jugendliche sind die Erwachsenen von morgen und daher unbedingt in jegliche Aktionen einzubinden. Um mit Jugendlichen konkret Projekte zu erarbeiten sollte man aber bereit sein sich voll auf diese und deren Art zu Denken und zu Handeln einlassen, um ein erfolgreiches Projekt umsetzen zu können. Zudem sollte einem bewusst sein, dass die Jugendlichen sehr wohl aber einen Leitfaden brauchen bzw. eine/r Stelle bedürfen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.