Welterbe-Energieregion Inneres Salzkammergut: Holzwärme Bad Goisern (OÖ)

holzwaerme_badgoisern.jpg

Die Holzwärme Bad Goisern reg. Gen. mbH. betreibt in Bad Goisern am Hallstättersee ein Biomasseheizwerk und eine eigene Wärmeauskopplung bei einem Industriebetrieb. Mit dem dazugehörigen Leitungsnetz werden die öffentlichen Gebäude, Gewerbebetriebe, Kuranstalten und Beherbergungsbetriebe sowie Privathaushalte versorgt.

Projektinhalt und Ziel

Schaffung einer komfortablen und umweltfreundlichen Heizungsalternative für Bad Goisern und Umstellung möglichst vieler Heizungen von fossilen Brennstoffen auf Nahwärme; derzeit 170 Wärmeabnehmer, Erweiterung auf 300 geplant

 

Projektablauf

Idee 2004, Umsetzung 2006, 1. Erweiterung (Heizwerk und Wärmenetz) 2010, 2. Erweiterung (industrielle Abwärme)  2011/12, 3. Erweiterung (Wärmenetz) ab 2013

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Investitionsvolumen ca. 13 Mio EUR; Förderung durch Bund und Land OÖ; Amortisation in ca. 12 Jahren

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

6.000 Tonnen

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

OÖ Landespreis für Umwelt und Natur 2006

Nachhaltige Perspektiven

Etablierung als unpolitisches Projekt, um Reibungsverluste durch Parteikontroversen zu verhindern

Motivationsfaktoren

Planungsbüro: TB Schneider, Trofaiach
www.tbs.at  

Modellregions-Manager

Ing. Schenner Hansjörg

     43-6135-7240/20
     h.schenner@rhv.at

Ort
Bad Goisern am Hallstättersee

Ing. Hansjörg Schenner: "Durch das große Engagement von einigen Mitbürgern konnte mit dem Biomasseheizwerk Bad Goisern ein Meilenstein in der nachhaltigen Energieversorgung der Welterberegion geschaffen werden."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.