KEM SternGartl-Gusental: Aktion LED Beschaffung (Oö.)

kem_plakatwand_led-pv.jpg

In Zusammenarbeit mit einem regionalen Großimporteur (Fa. LED-Werkstatt), 7 Elektrohändlern sowie dem GUUTE-Verein bot die KEM SternGartl-Gusental den Haushalten der Region eine hochwertige 9 W LED-Lampe zum halben Preis (14,9 Euro) an. Es gab umfassende Bewerbungsaktionen (Messestand, Artikel, Folder, Plakate in Geschäften, Plakatwand). Dabei war ein Anliegen, auch über die Kriterien einer guten LED-Lampe zu informieren. Mehr als 2.000 Stück wurden abgesetzt, doppelt so viele wie im Konzept geplant. Durch die Zusammenarbeit profitierten alle Akteure.

Modellregion:
Sterngartl-Gusental
Modellregions-Manager:
Klambauer Simon
Projektinhalt und Ziel

Im KEM-Konzept wurde das Ziel festgelegt, dass zumindest 1000 LED-Lampen verkauft werden sollen. 2.760 Lampen konnten abgesetzt werden: 2.000 über sieben regionale Elektrohändler an Haushalte verkauft, 660 haben die Gemeinden gekauft (werden als Anreize für deren Aktionen genutzt), 100 wurden bei der GUUTE-Messe verkauft.

Projektablauf

In einem ersten Schritt wurden die regionalen Elektrohändler zu einem Gespräch in die Wirtschafts-kammer im März 2013 eingeladen, um die grundsätzlich Bereitschaft zur Beteiligung auszuloten. Der GF der LED-Werkstatt führte dann noch mit Unterstützung der Gemeinden vor Ort Gespräche und überzeugte mit dem ausgewählten Produkt. Er brachte generell im Projekt das Expertenwissen ein. Es wurde ein umfassendes Bewerbungskonzept vorbereitet und umgesetzt (Folder, Plakate, Messestand, Artikel). Die Aktion im Engeren hatte eine Laufzeit von Mitte September (GUUTE-Messe) bis Mitte November.

Angabe / Abschätzung der Kosten in EUR

Die Kosten fielen in erster Linie für die Werbeaktionen an (Folder, Messestand, Zeitungsartikel, Plakate, Plakatwand) – ca. 2.000 Euro, Finanzierung über die KEM sowie Landesförderung und Eigenmittel. Die Lampen selbst wurden von den Händlern mit einem geringen Gewinn um 14,9 Euro verkauft. Die Vorfinanzierung erfolgte über den GUUTE-Verein. Die LED-Werkstatt unterstützte weitgehend ehrenamtlich und profitierte selbst vom günstigen Einkaufspreis (indem in Summe 5.000 Stück beschafft wurden, davon mehr als 2.000, welche die LED-Werkstatt selbst anschaffte). Zudem konnte die LED-Werkstatt durch das Projekt eine Partnerschaft zu den Elektrohändlern aufbauen. Die Lampen amortisieren sich beim genannten Verkaufspreis in 1-2 Jahren.

 

 

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen

12 kg/a (2 Stunden Brenndauer pro Tag) bzw. 660 kg bezogen auf die Lebensdauer von 40.000 Stunden.

 

Projekterfolge (Auszeichungen) / Rückschläge in der Umsetzung

Es war einiges an Anstrengungen notwendig, um das Projekt im Detail zu planen und die Elektrohändler für die Aktion zu gewinnen. Über das Projekt wurde regelmäßig im GUUTE-Journal, in den Gemeindezeitungen und auf unserer Homepage berichtet. Bislang erfolgte keine Einreichung bei Wettbewerben.

 

Nachhaltige Perspektiven

Es gab ein gutes Rollenverständnis. Erfreulich ist, dass Vertrauen aufgebaut wurde und damit eine künftige Zusammenarbeit leichter fällt. Die Umsetzbarkeit steht und fällt mit der Kooperationsbereitschaft der einzelnen Akteure. Ein Problem kann auch die Vorfinanzierung sein.

 

Motivationsfaktoren

Es gab kein Projekt, das als Vorlage genutzt werden konnte.

 

Modellregions-Manager

Klambauer Simon

     43-664-4374766
     kem@sterngartl-gusental.at

Ort
Bad Leonfelden

DI Andreas Drack: "Das Projekt konnte erfolgreich umgesetzt werden, indem die handelnden Akteure perfekt ihre Beiträge lieferten und das Rollenverständnis gut im Wege der KEM-Koordinierung abgestimmt wurde."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.