Inaktive Region region252610.jpg

Energie Kompass Bgld: Kirschblüten Energieregion

Durch einen sinnvollen Ansatz der Modellregionsbildung der Region Neusiedler See - Leithagebirge, sollen die vorhandenen erneuerbaren Potenziale optimal genutzt und die Energieeinsparungseffekte realisiert werden. Der Fokus liegt dabei besonders auf den Bereichen Solarenergie, Biomasse und Mobilität mit deren Potenzialen eine Energieautarkie erreicht werden soll.

Besonderheiten: Naturpark Neusiedlersee - Leithagebirge

Beteiligte Gemeinden: Breitenbrunn am Neusiedler See, Donnerskirchen, Jois, Purbach am Neusiedler See, Winden am See


Pannonische Tiefebene 144,8 km² 9398 EinwohnerInnen Website der Modellregion
Ziele

Die Region Neusiedler See - Leithagebirge hat in seinem Managementplan 2007 - 2015 das Thema erneuerbare Energien als eine der Kernkompetenzen zusammengefasst: 

E.1 Energiegewinnung aus Biomasse
Altschilf, Restholz, Heu, Rebschnitt, Trester bergen ein unerschöpfliches Potenzial für die Gewinnung von Biomasse. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll das vorhandene Potential erhoben werden und Verwendungsmöglichkeiten hinsichtlich aktueller technischer Verfahren geprüft werden. Dabei können Synergien mit dem Nationalpark auf österreichischer und ungarischer Seite genützt werden.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Beim Programm für energieeffiziente Gemeinden (E5) ist das Bundesland Burgenland mit seinen Gemeinden einige der wenigen Bundesländer, die noch nicht an diesem Programm beteiligt sind. Desweiteren sind die Gemeinden der Kirschblütenregion auch nicht beim Klimabündnis beteiligt. Als Mitglieder der LAG Nordburgenland plus sind nur einige Gemeinden der Kirschblütenregion, nämlich die Gemeinden Donnerskirchen, Breitenbrunn am Neusiedler See und Purbach am Neusiedler See teilweise an Aktivitäten im Bereich Klima- und Energie beteiligt.

Geplante Maßnahmen
  • Die stufenweise Steigerung der jährlichen Sanierungsrate auf 3 % und eine ausschließliche Errichtung neuer Gebäude in Passivhausstandard bis zum Jahr 2030.
  • Informationsveranstaltungen zum Thema „Sanierung und Neubau auf Passivhausstandard“
  • Identifizierung von Vorzeigeobjekten in der Region für beispiel- und vorbildhafte Sanierungen unter Denkmalschutzvorgaben
  • Beratung von Haushalten zum Thema „Thermische Gebäudesanierung“ und/oder „Heizkesseltausch“


 

Ehem. Modellregions-ManagerIn

b287558_01.jpg
DI Knoll Thomas

 43-2682-63813
 office@c-nat.at

Berufliche Laufbahn

Langjährige Tätigkeit als Berater und Planer in den Fachbereichen Landschaftsplanung, Raumplanung und Umweltplanung im Burgenland, in Niederösterreich und Wien. Beratungsunternehmen seit 1990, Bürostandort in Eisenstadt seit 2007. Mitinitiator des Welterbe-Naturparks Neusieder See  Leithagebirge. Mitglied im Regionalverband.


Ort
Esterházyplatz 5, 7000 Eisenstadt

„Energie in unserer Region muss auf die vorhandenen naturräumlichen Qualitäten wie Schilf, Holz und Solar aufbauen - eingebettet in das  hochwertige Schutzkonzept des Welterbe-Naturparks Neusiedler See Leithagebirge.“