Inaktive Region region243084.jpg

Klima- und Energiemodellregion Mostviertel-Mitte

1.) Energieeffizienz bei Gemeinde-Infrastrukturen
2.) Energieressourcen (Windkraft, Biomasse, Photovoltaik) verstärkt nutzen
3.) Kooperationen entwickeln und vorantreiben.

Besonderheiten: Die Region ist reich an Biomasse und besitzt hohes Wasserkraft- und Windkraftpotential. Nachhaltigkeit ist, besonders in der Teilregion Pielachtal, ein bereits etabliertes Thema. Interesse und Engagement der LandwirtInnen, Gewerbetreibenden, TouristikerInnen und Privatpersonen ist beachtenswert hoch.

Beteiligte Gemeinden: Annaberg, Bischofstetten, Eschenau, Frankenfels, Gerersdorf, Hainfeld, Hofstetten-Grünau, Hohenberg, Hürm, Kilb, Kirchberg an der Pielach, Kirnberg an der Mank, Lilienfeld, Loich, Loosdorf, Mank, Mitterbach am Erlaufsee, Ober-Grafendorf, Oberndorf an der Melk, Prinzersdorf, Prinzersdorf, Puchenstuben, Rabenstein an der Pielach, Ramsau, Rohrbach an der Gölsen, Ruprechtshofen, Schollach, Schwarzenbach an der Pielach, St. Aegyd am Neuwalde, St. Georgen an der Leys, St. Leonhard am Forst, St. Margarethen an der Sierning, St. Veit an der Gölsen, Texingtal, Traisen, Türnitz, Weinburg, Wilhelmsburg, Zelking-Matzleinsdorf


Es haben sich vier Kleinregionen: Hoch6, Melktal, Pielachtal, Traisen-Gölsental, der Gemeindeverbund Schallaburg sowie neun Einzelgemeinden zu einer großen LEADER Region zusammengeschlossen. 1607 km² 81057 EinwohnerInnen Website der Modellregion
Ziele

Ziel der LEADER Region Mostviertel-Mitte ist zum einen die Etablierung als Modellregion für vorbildhafte Zusammenarbeit der Gemeinden bei Gebäudesanierung und der Ausbau der regional vorhandenen Energieträger Solar- und Windkraft. Zum anderen wird eine zentrale Anlaufstelle für energierelevante Projekte eingerichtet, die zur Unterstützung bei Projektentwicklungen und Partnersuche sowie bei Finanzierungsfragen und Machbarkeitsanalysen beratend zur Seite steht.

Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Regionales Energiekonzept: Ermittlung von Energieverbräuchen und Energiepotentialen. Arbeitskreise zu den Themen öffentliche Gebäude, Photovoltaik, Kleinwasserkraft, Kleinwindkraft, Elektromobilität
  • Gemeinde-Energiekonzepte: Energieberatungen und Energiekennzahlberechnungen, Thermografie-Analysen, Dämmaktion für BürgerInnen.
  • Erstellung des Umsetzungskonzeptes: Festlegung der geplanten Projekte
  • Energieolympiade für Jugendliche
  • Energiequizz für Senioren
  • Infoabend: Photovoltaik und Bürgerbeteiligung
  • Info-Veranstaltung Solar-Tankstellen-Netz und Straßenbeleuchtung
  • Besichtigung von potentiellen Standorten für Solar-Tankstellen
  • Besichtigung von potentiellen Kleinwindkraftstandorten
  • Baukasten für PV-Bürgerbeteiligung
  • Initiative Kleinwindkraft
  • Leitfadenentwicklung zur Umsetzung von „Green Events“-Ressourcenschonende Veranstaltungen für Vereine der Region
Geplante Maßnahmen
  • Vernetzung und Bewusstseinsbildung
  • Gemeinde-Energie-Coaching
  • Errichtung Solarstromtankstellen-Netz
  • E-Carsharing Stadt Mank
  • Innovationsnetzwerk Biogas
  • Informationsoffensive Heizungscheck

Ehem. Modellregions-ManagerIn

christina_sieder.jpeg
Sieder Christina

Leader Region Mostviertel-Mitte


 43-2777-7309/29
 43-676-3144906  43-676-3144906
 ch.sieder@mostviertel-mitte.at

Berufliche Laufbahn

Studium an der Universität für Bodenkultur, „Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur“ mit dem Schwerpunkt auf ländliche Entwicklung.


Ort
Schloßstraße 1, 3204 Kirchberg/Pielach
Öffnungszeiten
nach Vereinbarung

"Derzeitige Entwicklungen unterstreichen die Notwendigkeit des verstärkten Einsatzes Erneuerbarer Energien sowie der Bewusstseinsbildung für Energieeffizienz, Einsparungsmaßnahmen und Sanfter Mobilität."

Newsletters