Seewinkel 001 Panorama

Neusiedler See - Seewinkel

Durch den hohen nationalen und internationalen Schutzstatus der Region und der damit verbundenen Verantwortung zur ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit ist Bewusstseinsbildung mit Schwerpunkt „Klimaschutzmaßnahmen“ von besonderer Bedeutung.

Beteiligte Gemeinden: Andau, Apetlon, Frauenkirchen, Halbturn, Illmitz, Neusiedl am See, Pamhagen, Podersdorf am See, Sankt Andrä am Zicksee, Tadten, Wallern im Burgenland, Weiden am See


Die KEM Neusiedler See - Seewinkel umfasst 12 der 13 Seewinkel Gemeinden und die Stadtgemeinde Neusiedl am See, also den südlichen Teil des Bezirkes Neusiedl am See. Die KEM wird im Süden und Osten durch die Landesgrenze zu Ungarn, im Westen durch den Neusiedler See und im Norden ungefähr durch den Verlauf der A4 begrenzt. Modellregion seit 2015 Region befindet sich in der Umsetzungsphase 574 km² 29491 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
DI Robert Schitzhofer
Ziele

Im Rahmen des im Rahmen des Weiterführungsantrages überarbeiteten Umsetzungskonzeptes werden die Stärken der Region herausgearbeitet und gemeinsam mit den Gemeinden Maßnahmen definiert. Durch Partizipationsprozesse und Informationsveranstaltungen soll die Bevölkerung zur verstärkten Bewusstseinsbildung und breiten Unterstützung eingebunden werden. Als Bindeglied zwischen den einzelnen Stakeholdergruppen und Umsetzungsverantwortlicher hat der MRM die Aufgabe, die KEM zu etablieren und Klimaschutzverantwortung im Bewusstsein der Akteure zu verankern. Ziel ist es, eine hohe Identifikation mit der KEM Neusiedler See - Seewinkel und so eine nachhaltige Auswirkung auf die Region zu erreichen.

Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Aktualisierung Umsetzungskonzept
  • Einjahresbericht Umsetzungsphase
  • Endbericht Umsetzungsphase
  • Projekt Klimaschulen „Think green - öko…LOGISCH!“ mit der VS St. Andrä, der SMS Frauenkirchen und der AKWI Neusiedl
  • Projekt Klimaschulen „LEBENS.mittel.PUNKT“ mit der AKWI Neusiedl, dem PANNONEUM Neusiedl und der VS Am Tabor Neusiedl
  • Energie- und Umweltberatungen, Bewusstseinsbildung
  • Erweiterung E-Ladeinfrastruktur
  • teilweise Umrüstung Straßenbeleuchtung auf LED
  • teilweise Umrüstung auf LED in Gebäuden
  • Umstellung auf Akku Geräte für die Grünraumpflege im Kommunalbereich
  • Veranstaltung von Regionalitäts- und Elektromobilitätstagen
  • Elektromobilitäts-/KEM Informationstage im Rahmen der BirdExperience 2017/18/19
  • Informationsveranstaltung LED-Beleuchtung im Privatbereich
  • Informationsveranstaltung Heizungspumpen
  • Informationsveranstaltung Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden und damit verbundene Fördermöglichkeiten
  • Veranstaltung „Zukunft in der Region - Chancen der Regionalentwicklung“ ein Gespräch mit Heini Staudinger am 29.09.2018 in Kooperation mit dem Weingut Josef Umathum im Rahmen
  • „Umdenken - Neue Sichtweisen zur Region“
  • Informationsveranstaltung Zukunft der Grünraumpflege - Einsatz von Akkugeräten
  • LED Lampen Tauschaktion in Kooperation mit Energie Burgenland und regionalen Handwerksbetrieben
  • Heizungspumpen Tauschaktion in Kooperation mit Energie Burgenland und regionalen Handwerksbetrieben
  • Einkaufsgemeinschaft LED Lampen in Kooperation mit Energie Burgenland
  • Einkaufsgemeinschaft Heizungspumpen in Kooperation mit Energie Burgenland
  • Einkaufsgemeinschaft Akkugeräte zur Grünraumpflege
  • Bewusstseinsbildung und Information bei allen regionalen Stakeholdergruppen
  • Projekte mit Betrieben (Gewerbe- und Landwirtschaft)
  • Photovoltaik- und Solarthermieprojekte auf öffentlichen Gebäuden mit Beispielwirkung
  • Energieeffizienzmaßnahmen, Heizungsumstellung
Geplante Maßnahmen
  • Weiterführungsphase 2019-2022
  • Förderprogramm Klimaschulen Projekt „#denkanmorgen - fit und sauber in die Zukunft“ mit NMS Frauenkirchen, NMS Gols, NMS Illmitz und NMS Pamhagen
  • Vernetzungsworkshops mit unterschiedlichen Stakeholdergruppen
  • Ausbau E-Ladeinfrastruktur, E-Carsharing, E-Mobiliät sowie Förderung aktiver Mobilitätsformen
  • Weiterführung und Neuorganisation von Einkaufsgemeinschaften
  • Bürgerbeteiligung und Vorzeigeprojekte Einsatz Erneuerbare Energie
  • Heizungsumstellung/Nachhaltige Wärmebereitstellung
  • Forcierung Umstellungsmaßnahmen auf LED Innen- und Straßenbeleuchtung
  • Einführung Energiebuchhaltung
  • Energie- und Förderberatung
  • Informationsveranstaltungen
  • Thermische Gebäudesanierung
  • Speicher, Transformationsmöglichkeiten
  • Bewusstseinsbildung für Klimaschutzmaßnahmen

Modellregions-ManagerIn

Schitzhofer
DI Robert Schitzhofer

 +43-664-1114136
 robert@schitzhofer.at

Berufliche Laufbahn

Studium Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien, Masterlehrgang „Energie Autarkie Engineering und Management“ an der Donauuniversität Krems mit den Schwerpunkten „Certified Energie Autarkie Coach“, „Energie&CO2 Manager“ und „Manager für nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen“, Ingenieurbüro und Unternehmensberatung in Eisenstadt. Diverse Photovoltaik Projekte im In- und Ausland, Externer Auditor gem. §17 EEffG zur Durchführung von Energieaudits gem. §9 EEffG für die Bereiche Gebäude und Transport.


Ort
Amtshausgasse 5, Rathaus, 7132 Frauenkirchen
Öffnungszeiten
Mo, Di, Mi 14-16.00 Uhr sowie nach telefonischer Terminvereinbarung nach Bedarf im Rathaus Frauenkirchen oder in den Gemeindeämtern der KEM Gemeinden

"Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeit zur Gestaltung ihres Lebens erhält.“ Bericht der Brundtland-Kommission, 1987

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.