Norische Energieregion

"norische Energieregion"

Die Region beheimatet auf rund 120 km² rund 10000 Einwohner und liegt im Norden von Klagenfurt und hat sich das Ziel gesetzt die Energieversorgung weiter zu entwickeln. Mit bewusstseinsbildenden Maßnahmen sollen die Bürger bei der Generierung von Entscheidungsgrundlagen unterstützt werden, um so die entsprechend dem Stand der Technik und der aktuellen Fördersituation die für sie besten Entscheidungen betreffend Ihres Energiebedarfs zu treffen. 

Den Entscheidungsrahmen bilden  Umweltgesichtspunkte und finanzielle Aspekte gleichermaßen. Das Schöne ist, dass sich beides wunderbar ergänzt und die Stärkung regionaler, ökologischer Energieversorgung die Brieftaschen unserer Bürger langfristig schont und gleichzeitig die Außenhandelsbilanz stärkt.

Zudem hat die Region das Ziel der lokalen Wertschöpfung zu helfen sich eine bessere Wettbewerbsposition zu verschaffen, wie zum Beispiel bei Lebensmitteln. Die Umsetzung nachhaltiger Projekte wird dazu beitragen das Energiesystem auf 100 %  erneuerbar Energieträger umzustellen und gleichzeitig die regionale Wirtschaft stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und die Lebensqualität in der Region zu erhalten.

Besonderheit: praktisch alle erneuerbaren Energieträger sind vorhanden

Beteiligte Gemeinden: Brückl, Magdalensberg, Poggersdorf


Modellregion seit 2017 Region befindet sich in der Umsetzungsphase 9235 EinwohnerInnen Website der Modellregion Ansprechperson:
DI Peter Gugganig
Ziele

Übergeordnetes Ziel der KEM ist die Energieversorgung und den Energiebedarf ökologischer und dezentraler werden zu lassen.  Dazu wurden von den Gemeinden eine Reihe von Maßnahmen erarbeitet und genehmigt. Den vielfältigen Interessen und Fragestellungen der Bürger dazu widmet sich entsprechend dem erfolgreichen Modell des Klimafonds der Modellregionsmanager, welcher als Bindeglied als einer der ersten Ansprechpartner zur Verfügung steht. Damit ist es auch ein ganz wichtiges Ziel die Bürger zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen, was beispielsweise bei der Errichtung und Sanierung von Wohnraum eine große Herausforderung darstellt.  Die Ziele werden mit einer Reihe von Maßnahmen erreicht werden.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Die Umsetzung der Maßnahmen startete 2018 und  fokussiert auf die  Bereiche, Energieversorgung, Energiebedarf und Bewußtseinsbildung. Konkret geht es um die Wissensvermittlung für Kinder und Erwachsene, um den Ausbaud der Energieerzeugung via Photovoltaik und Biomasse, um die Bedeutung der Entscheidungen beim Hausbau, den Stellenwert von Energieberatungen, die Wertigkeit regionaler Lebensmittel, Öffentlichkeitsarbeit für eine nachhaltigere Mobilität, das Aufholen bei LED Beleuchtungen, die Einführung der flächendeckenden Energiebuchhaltung für öffentliche Gebäude, Verbesserungen der Energiebilanz der Abwasserreinigung,  den Einsatz von E-Geräten (zB. E-Rasenmäher) und  Filmvorführungen.

Ansprechperson

Bild JPG
DI Peter Gugganig

 +43-650-9862333
 kem.norische@kaernten-mitte.at

Berufliche Laufbahn

Ausbildung: Elektrotechnik und Wirtschaft
(TU-Graz, JKU Linz, KFU Graz, HTL Klagenfurt, Berufsschule St. Veit)

Funktionen:  Branchenmanager, seit 2015 EPU Selbständiger Unternehmer


Ort
Pitzelstättenweg 98, 9061 Klagenfurt
Öffnungszeiten
Montag 13 bis 17 Uhr Gemeinedeamt Magdalensberg

"Wir haben diese Erde von unseren Kindern geborgt."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.