Carnuntum

Neue Region

Die KEM Carnuntum, bestehend aus den Gemeinden Hundsheim, Petronell-Carnuntum und Scharndorf, befindet sich im pulsierenden Raum zwischen den Großstädten Wien und Bratislava. Die KEM startet 2021 und möchte gemeinsam mit Ihren BürgerInnen ambitionierte Ziele und Maßnahmen auf den Weg bringen.

PROJEKT IN DER KONZEPTPHASE - KONZEPT WIRD ERST IN DER UMSETZUNGSPHASE VERÖFFENTLICH

Besonderheiten: gelegen im Spannungsfeld zwischen zwei Großstädten (Wien und Bratislava – auch Twin Cities genannt), internationales Augenmerk aufgrund der Lage (Hundsheimer Berge, Nationalpark Donauauen, Donau) und des historischen Erbes (Carnuntum), hohes Potenzial an Erneuerbarer Energie im Bereich Wasser, Wind und PV, einstimmige Gemeinderatsbeschlüsse untermauern klares Bekenntnis der Gemeinden.

Beteiligte Gemeinden: Hundsheim, Petronell-Carnuntum, Scharndorf


Modellregion seit 2020 Region befindet sich in der Konzeptphase 3065 EinwohnerInnen Ansprechperson:
DI Karin Mottl
Ziele

Die Ambitionen der KEM sind u.a.:

  • Testlabor für und Etablierung von kleinregionalen Lösungen (u.a. Energiegemeinschaften) als Beitrag zur Energiewende;
  • möchte erste NÖ KEM werden, in welcher alle teilnehmenden Gemeinden Vorbildsgemeinden sind;
  • Auslösen von positiven wirtschaftlichen Effekten für die Gemeinden und österreichischen Unternehmen;
  • Thematische Ausrichtung von Zukunftsthemen (Vorbau Blackout, Vollständige Energie-Autarkie, Umgang Klimaveränderung);
  • Ausbau der nachhaltigen Mobilität sowie sanften Tourismus in der Region;
Geplante Maßnahmen
  • Photovoltaik – Sonderthema Freiflächen
  • Energiegemeinschaften – „Fußballstrom für’s Eigenheim?“
  • Regionale Wertschöpfung
  • Gebäude – thermische Sanierung und Umstellung der Wärmeversorgung
  • Alternative Mobilität und sanfter Tourismus
  • Vorbau Zukunftsthemen – Thema Blackout und verändertes Klima

Ansprechperson

Karin Mottl 2019
DI Karin Mottl

Energiepark Bruck


 43-2162-68100/50
 k.mottl@energiepark.at

Berufliche Laufbahn
  • Ausbildung:
    BOKU Wien, Lincoln University Neuseeland und Donau-Universität-Krems (Bachelor: Umwelt- und Bioressourcenmanagement, 1. Master: Natural Resource Management and Ecological Engineering, 2. Master: Energy Innovation)
  • Berufslaufbahn:
    Berufliche Stationen u.a. bei Ökokataster Bergern, ONE GmbH, Umwelt Bildung Austria, die Umweltberatung, Kommunalkredit Public Consulting, Energy Changes Projektentwicklung GmbH und Energiepark Bruck/Leitha

Ort
Fischamender Straße 12, 2460 Bruck a.d.Leitha
Öffnungszeiten
MO & FR: 7.30 bis 12.00 Uhr, MI: 7.30 bis 12.00 Uhr; 13.00 bis 16.00 Uhr und jeden 1. MI im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.“ (Oscar Wilde)

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.