Schwerpunktregion Vulkanland c

Steirisches Vulkanland

31 Gemeinden mit gut 100.000 EinwohnerInnen umfasst das Steirische Vulkanland. 18 davon sind bereits in einer Klima- und Energie-Modellregion (KEM) aktiv. Knapp die Hälfte der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt. Die Land- und Forstwirtschaft bildet auch die Basis für neue Wertschöpfungsketten, von denen auch Energiewirtschaft, Gewerbe, Industrie, Wissenschaft und Forschung sowie Handwerk profitieren sollen.

Das Konzept des Steirischen Vulkanlandes setzt auf eine Diversifizierung der Landwirtschaft, die aktuell vom Maisanbau und der Schweinemast dominiert werden. Eiweißfutter aus der Region soll Sojaimporte aus Übersee ersetzen. Photovoltaik, der Humusaufbau und der Einsatz von Pflanzenkohle werden vorangetrieben. Nachwachsende Rohstoffe sollen innerhalb der Region kaskadisch genutzt werden – zum Beispiel als Bauholz, als Verpackungsmaterial oder als Oberflächenveredelung statt Lacken auf Basis fossiler Rohstoffe. Last but not least ist auch geplant, die Bevölkerung über Peer-Groups zu einem nachhaltigeren Lebensstil zu animieren.

Beteiligte Gemeinden:

Edelsbach bei Feldbach, Eichkögl, Halbenrain, Jagerberg, Kapfenstein, Klöch, Mettersdorf am Saßbach, Tieschen, Unterlamm, Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg, Deutsch Goritz, Fehring, Feldbach, Gnas, Kirchbach-Zerlach, Kirchberg an der Raab, Mureck, Paldau, Pirching am Traubenberg, Riegersburg, Sankt Anna am Aigen, Sankt Peter am Ottersbach, Sankt Stefan im Rosental, Straden, Sankt Veit in der Südsteiermark Markt Hartmannsdorf, Sinabelkirchen, Ottendorf an der Rittschein, Söchau, Ilz,

Beteiligte Gemeinden:
Region befindet sich in der Konzeptphase 1200 km² 102000 EinwohnerInnen Ansprechperson:
Michael Fend
Ziele

Werden erst dargestellt, sofern die Region als Sieger-Scherpunktregion ausgewählt wird.

Geplante Maßnahmen

Werden erst dargestellt, sofern die Region als Sieger-Scherpunktregion ausgewählt wird.

Ansprechperson

michael web
Michael Fend

 03152/8380-13
 fend@vulkanland.at
Ort
Gniebing 148, 8330 Feldbach

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.