st veit

St. Veit kärnten:mitte

Ländlich strukturierte Kleinregion; in hügeliger Landschaft in Mittelkärnten; hohe Intensität an Land- und Forstwirtschaft durch eine waldreiche Hügel- und Mittelgebirgslandschaft, mit Stärken im Tourismus.

Besonderheiten: Land- und Forstwirtschaft, Ackerbau, Obstbau, Tourismus, Burgen und Schlösser, Hörfeldmoor, Seen, Ausstellung Erlebnis Energie, Nutzung von erneuerbaren Energien, Photovoltaikpark Untermühlbach

Beteiligte Gemeinden: Liebenfels, Mölbling, St. Georgen am Längsee, St. Veit an der Glan


von der Saualpe über die Gurktaler Alpen bis hin zu den Nockbergen Modellregion seit 2013 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 228,39 km² 20589 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Anna Köstinger
Ziele

Die Etablierung der Klima- und Energie-Modellregion St. Veit kärnten:mitte soll das Ziel, haben relevante Maßnahmen durch eine überregional verankerte Gesamtenergiestrategie zu bündeln, um im Weiteren Synergieeffekte langfristig nutzen zu können. Die Region hat erkannt, dass durch den Aufbau einer Klima- und Energie-Modellregion und den damit einhergehenden Maßnahmen bzw. Aktionen sich eine Möglichkeit ergeben hat, einen wertvollen Beitrag zum aktiven Klimaschutz und dem Ziel von 100% erneuerbarer Energie zu leisten. Die vorhandenen Potenziale an erneuerbaren Energieträgern (v.a. Biomasse und Sonnenenergie) sind eine ideale Voraussetzung für viele der geplanten Maßnahmen.

Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Forcierung des Öko-Tourismus durch spezielle Angebote
  • Gemeindeübergreifende Treffen für regelmäßigen Austausch und zur Koordination der Maßnahmen
  • Forcierung von KEM-Investprojekten und Vorantreiben einer fossilfreie(re)n Region
  • Diverse Veranstaltungen (Auftaktveranstaltung, Energiesprechtage, Heizen mit erneuerbarer Energie)
  • Laufende Öffentlichkeitsarbeit für Pressepartner und Gemeindezeitungen
  • Teilnahme an wiederkehrenden Veranstaltungsreihen wie der „Europäischen Mobilitätswoche“
  • Durchführung einer Aktion zum Heizungspumpentausch
  • Den Einsatz von kommunalen Akkugeräten vorantreiben
  • Wege, um Plastik im Alltag einzusparen & Upcylingprojekte
  • Bewusstseinsbildung für achtsameres Umgehen mit Energie in Privathaushalten
  • „Kompost, das Gold des Gartens“
  • Kochen und grillen mit Sonnenenergie
  • Erfassung von kommunalen Energiedaten
Geplante Maßnahmen
  • Modellregionsmanagerin weiter in die Region eingliedern und als „Kümmerin vor Ort“ wahrnehmen
  • Arbeit mit und für die Mitgliedsgemeinden der Klima- und Energie-Modellregion St. Veit kärnten:mitte
  • Steigerung der Energieeffizienz und nachhaltiger Energieproduktionen
  • Optimierung von Einsparungspotenzialen im öffentlichen Bereich
  • Alternative Mobilitätsangebote sollen verstärkt werden
  • Forcierung einer gesunden, regionalen und saisonalen Ernährung und Minderung der Lebensmittelverschwendung
  • Forcierung des Ausstiegs aus fossilen Brennstoffen
  • Sonnenenergie auf öffentlichen Dächern
  • Aufbau eines KEM-Kompetenzteams
  • Begleitende Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung als Basis für das Kernthema Klimaschutz und erneuerbare Energie

Indikatoren

KategorieEinheit201720182019
Anteil Gemeinden in der Energieregion mit Energiemanagement für kommunale Gebäude und Anlagen%0,00 - 75,00
Anteil kommunaler E-Fahrzeuge/Biogasfahrzeuge am Bestand%8,0012,7015,90
E-Ladestellen PKW öffentlich zugänglich pro 1000 EW Anzahl/1000 EW0,820,900,90
Anteil neu zugelassene KFZ mit alternativen Antrieben%1,702,473,50
Energieberatungen für Haushalte und Betriebe pro 1000 EWAnzahl/1000 EW0,744,137,93

Die Erfolgsindikatoren dienen der Darstellung des KEM Fortschritts anhand belastbarer Zahlen. Jede KEM wählt mind. 5 Indikatoren aus einem Indikatorenset von über 30. Diese Indikatoren werden ab 2020 jährlich erhoben. Wenn Sie mehr darüber Erfahren wollen, dann klicken Sie hier.



Modellregions-ManagerIn

Anna Koestinger
Anna Köstinger

 43-4212-45607
 43-664-4146803  43-664-4146803
 kem@kaernten-mitte.at

Berufliche Laufbahn

Berufliche Laufbahn:

  • 2012 Matura HLW St. Veit/Glan
  • 2013 Au-Pair-Jahr Rom
  • 2017 Bachelor: Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • aktuell Master: Erwachsenen- und Berufsbildung & Sozial- und Integrationspädagogik

Ort
Unterer Platz 10/1, 9300 Sankt Veit an der Glan
Öffnungszeiten
Dienstag und Donnerstag von 08:30 – 14:00 Uhr.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Gesicht der Welt verändern.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Best Practice Projekte der Region

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.