Klimazukunft Oberinnviertel

Neue Region

Die Region Oberinnviertel liegt im westlichsten Teil von Oberösterreich und umfasst 20 Gemeinden der 46 Gemeinden des Bezirks Braunau. Das obere Innviertel wird im Westen und Norden vom Inn und im Südwesten von der Salzach begrenzt, diese sind auch die Grenzflüsse zu Bayern. Im Süden grenzt der Salzburger Zentralraum mit dem Bezirk Salzburg Land an die Region an. Im Osten grenzt das Mattigtal an das Oberinnviertel. Das Oberinnviertel ist mit seinen Dörfern und großen Waldgebieten ländlich und landwirtschaftlich geprägt. In wenigen Gemeinden gibt es auch größere Industrie- und Gewerbestandorte (z.B. Eggelsberg und Lengau). Die Gemeinden des Oberinn-viertels haben eine starke Verbindung zu den benachbarten bayerischen Industriestandorten (z.B. der Wacker-Chemie in Burghausen) sowie zu dem Salzburger Zentralraum.

Besonderheiten: Im Sommer 2021 haben 20 Gemeinden im Oberinnviertel gemeinsam beschlossen, die notwendigen zukünftigen Klimaschutzarbeiten gemeindeübergreifend anzugehen. Dies ist am besten in einer Klima- und Energie-Modellregion umzusetzen. Wesentliche Herausforderungen, denen sich die Gemeinden unter anderem gemeinsam stellen wollen, sind die regionale Energiegewinnung aus erneuerbarer Wärme, regionale Lebensmittelversorgung/Versorgungssicherheit durch nachhaltige Ressourcennutzung durch die Landwirtschaft, Erhalt und Förderung der biologischen Vielfalt sowie Erhalt und Pflege bestehender Ökosysteme wie Torfmoore, Feuchtgebiete und Wälder. Ein wichtiger Fokus liegt hier vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung. Dieses „bewusst machen“ zieht sich wie ein roter Faden durch die festgelegten Maßnahmen und erfordert eine sehr gute Vernetzung mit der Bevölkerung, Medien, Wirtschaft, Landwirtschaft, Naturschutz, Bildungsbereich, Vereinen, Gemeinden, Behörden, anderen KEM-Regionen sowie dem Regionalmanagement

Beteiligte Gemeinden: Eggelsberg, Feldkirchen bei Mattighofen, Franking, Geretsberg, Gilgenberg am Weilhart, Haigermoos, Handenberg, Hochburg-Ach, Lengau, Lochen am See, Moosdorf, Ostermiething, Palting, Perwang am Grabensee, Schwand im Innkreis, St. Georgen am Fillmannsbach, St. Pantaleon, St. Radegund, Tarsdorf, Überackern


Modellregion seit 2022 Region befindet sich in der Konzeptphase 475,85 km² 35732 EinwohnerInnen Ansprechperson:
Franz Blüml
Ziele

Ansprechperson

Blüml Franz

Marktgemeinde Ostermiething


 43-6278-6255/0
 franz.blueml@ostermiething.ooe.gv.at

Ort
Bergstraße 30, 5121 Ostermiething

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.