Region243099.jpg

Pyhrn-Priel

Von den 50 Mio Energiekosten, die jährlich aus der Region fließen, soll durch die Verwendung von regionalen Energieträgern, Wertschöpfung für die Region generiert werden. Dadurch sollen Arbeitsplätze geschaffen sowie das Klima für Generationen bewahrt werden.

Beteiligte Gemeinden: Edlbach, Hinterstoder, Klaus an der Pyhrnbahn, Rosenau am Hengstpaß, Roßleithen, Spital am Pyhrn, St. Pankraz, Vorderstoder, Windischgarsten, Windischgarsten


südliches OÖ Modellregion seit 2010 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 2 642 km² 11016 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
DI Leopold Postlmayr
Ziele

Grundlegendes Ziel ist die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Bevölkerung, der verantwortlichen Amtsträger sowie der wichtigsten Gewerbe- und Industriebetriebe der Region, im Hinblick auf die Vorteile der erneuerbaren Energie. Dies beginnt bereits im Kindergartenalter. Durch die Umsetzung von Pilotprojekten, soll der Weg zur Generierung von Wertschöpfung für die Region angekurbelt werden. Die Umsetzung von nachhaltigen Energiemaßnahmen soll auch die Zusammenarbeit über die Partei- und Gemeindegrenzen fördern und die gemeinsamen Möglichkeiten zum Erfolg aufzeigen.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

In allen 9 Gemeinden wurden Energieanalysen im Rahmen von EGEM durchgeführt. 2010 wurde die erste kombinierte Fernsprech-Stromtankstelle in OÖ eröffnet. Mit Stand 2012 gibt es 11 öffentliche Stromtankstellen in der Region. Damit haben wir die höchste Stromtankstellendichte, bezogen auf die Einwohner, in Österreich. Mit der Fa. ENAMO GmbH wurde die Lieferung von Gratis-Ökostrom bis 2014 vereinbart. 2011 wurde das regionale Umsetzungskonzepte erstellt. Es wurden 4 PV-Anlagen im Rahmen von „PV macht Schule“ in Betrieb genommen. Umsetzung des Kinder- und Schulprojektes: "Pyhrn-Priel, Erneuerbare Energie für Generationen" im Rahmen von "generation innovation Regionen" des BMVIT. Es wurde die Aktion „Heizungspumpentausch“ durchgeführt. Im September 2012 wurde die erste E-Rallye veranstaltet.

 

Geplante Maßnahmen
  • Seit 2011 Realisierung des regionalen Umsetzungskonzept.
  • Gründung der pyhrn-priel naturkraft gmbh zur Umsetzung der Energieprojekte.
  • Optimierung von Bestehenden und Standortanalysen für den Neubau von Kleinwasserkraftwerken.
  • Bürgerbeteiligungsmodelle zur Finanzierung der Investitionen
  • PV- und Solardächeraktion
  • Konzepte für CO2-Recycling und Methangewinnung bei großen CO2- Emittenten
  • Verstromung über Holz-Kraftwärmekopplung.
  • Planung eines weiteren Biomasseheizwerkes in der Region.
  • Gezielte Sanierungs- und Energiesparmaßnahmen im Privathaushalten, Gemeinden, Gewerbe und Tourismus.
  • Förderung der E-Mobilität und Nutzung des öffentlichen Verkehrs. Vor allem für die Touristen und Jugendlichen (Nutzung von E-Räder und E-Scooter).
  • Zentrale Ansprechstelle (Energiemanagement) für Energiefragen sowie zur Begleitung von regionalen Maßnahmen und modellhaften Projekten.
  • Schaffung von Green-Jobs

 

Modellregions-ManagerIn

b068972_08.jpg
DI Leopold Postlmayr

Verein Energieautarke Region Pyhrn -Priel


 43-664-8516589
 office@energieregion.eu

Berufliche Laufbahn

DI Maschinenbau, Technische Universität Wien. Große Erfahrung in der Leitung von Industriebetrieben sowie bei der Umsetzung von Industrieprojekten im In- und Ausland. Seit 2009 im Bereich der erneuerbaren Energie für die Region tätig. Seit 2010, Energiemanager.


Ort
Linzerstraße 5, 4582 Spital am Phyrn
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr

"Lasst uns nachhaltig handeln und gemeinsam das Potential heben."