Hall und Umgebung

Neue Region

Die Region verfügt bereits über einzelne e5- und Klimabündnis-Gemeinden. Aufbauend auf diesem Erfahrungsschatz erarbeiten die Gemeinden gemeinsam eine enkeltaugliche Region mit dem Schwerpunkt nachhaltiger Energie und Mobilität.

Besonderheiten: Die vielfältige Region mit Hall in Tirol als historischem Zentrum verbindet sowohl landwirtschaftlich und gewerblich-industrielle Tätigkeit als auch einen ausgeprägten Dienstleistungssektor. Die Siedlungsgebiete liegen auf erhöhten Schwemmkegeln und Terrassen am Fuße des Karwendelgebirges und werden von einem ganzjährigen Sonnenreichtum begünstigt.

Beteiligte Gemeinden: Absam, Gnadenwald, Hall in Tirol, Mils, Rum, Thaur


Modellregion seit 2021 Region befindet sich in der Konzeptphase 105,52 km² 40092 EinwohnerInnen Ansprechperson:
DI (FH) Joachim Nübling
Ziele

Die Förderung lokaler Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien bildet zusammen mit Energie-Einsparungsmaßnahmen das zentrale Element. Ein weiterer Focus richtet sich auf die Mobilität in der Region. Klimafitte Ansätze wie sanfte e-Mobilität oder die Errichtung einer multimodalen Infrastruktur werden flächendeckend umgesetzt. Hinzu kommen die Förderung einer regionalen Kreislaufwirtschaft sowie regionale Abfallgipfel zum sinnvollen Umgang mit Wertstoffen und zur Vermeidung von Abfällen.

Ansprechperson

Nuebling Joachim
DI (FH) Joachim Nübling

Marktgemeinde Rum


 +43-512-24511/155
 +43-699-19115595  +43-699-19115595
 joachim.nuebling@rum.gv.at

Berufliche Laufbahn

Seit 2020 Leitung Bereich Klimaschutz der Marktgemeinde Rum mit Fortbildungen wie „Grundlagen der Energieberatung“ und zum „kommunalen Mobilitätsbeauftragten“.
20 Jahre Berufserfahrung als Diplom-Ingenieur (FH) der Verfahrens- und Umwelttechnik (FH Offenburg) im Bereich Biogase, im internationalen Kraftwerksbereich, in der Luftreinhaltung und in der atmosphärischen Umweltforschung (GE Jenbacher, ALSTOM, Fraunhofer Institut). Nebenberufliches Masterstudium Psychologie mit Schwerpunkt Umweltverhalten (Universität Innsbruck). Lehre zum Werkzeugmechaniker mit Matura.


Ort
Rathausplatz 1, 6063 Rum
Öffnungszeiten
Di. & Do. 7:30-12:00 Uhr und nach Vereinbarung

"Ich bin davon überzeugt, dass sich ein Großteil der Menschheit für den Schutz der Umwelt einsetzen will. Ein zunehmender Teil der Bevölkerung tut dies bereits. Wenn die Gemeinden und Regionen die entsprechenden Rahmenbedingungen und Infrastrukturen schaffen, bin ich überzeugt davon, dass ein Großteil der Bürger*innen auch ins nachhaltige Handeln kommt. Dafür setzt sich unsere Region ein."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.