Mostlandl

Mostlandl Hausruck

Beteiligte Gemeinden: Aistersheim, Bad Schallerbach, Eschenau im Hausruckkreis, Gallspach, Gaspoltshofen, Geboltskirchen, Grieskirchen, Haag am Hausruck, Heiligenberg, Hofkirchen an der Trattnach, Kallham, Meggenhofen, Michaelnbach, Natternbach, Neukirchen am Walde, Neumarkt im Hausruckkreis, Peuerbach, Pichl bei Wels, Pollham, Pötting, Pram, Rottenbach, St. Agatha, St. Georgen bei Grieskirchen, St. Thomas, Steegen, Taufkirchen an der Trattnach, Tollet, Waizenkirchen, Wallern an der Trattnach, Weibern, Wendling


Modellregion seit 2016 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 63305 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Mag. Petra Humer
Ziele
  1. Sonnenstrom aus PV-Anlagen
  2. Aus Alt mach Neu
  3. Lust auf Klimaschutz
  4. Klimaschutz ist ein Gewinn für die Gemeinden
  5. Energiestammtische
  6. Nachhaltiges Bauen und Wohnen
  7. Workshops in Schulen und Kindergärten
  8. Klimaschutz durch Lebensmittel aus und für die Region
  9. Mobilität im ländlichen Raum
  10. Biodiversität im Boden

Indikatoren

KategorieEinheit201720182019
Anteil energieeffizienter Lichtpunkte in der Straßenbeleuchtung%52,5054,4057,90
PV auf kommunalen Gebäuden und Anlagen, sowie KEM-indizierte Bürgerbeteiligungsanlagen pro 1000 EWkWp/1000 EW7,939,129,85
Anteil der Dauerkartenbesitzer in der Region (ÖPNV)%0,710,736,78
Car-Sharing Fahrzeuge in der Region pro 1000 EWAnzahl/1000 Einwohner0,020,02 -
E-Ladestellen PKW öffentlich zugänglich pro 1000 EW Anzahl/1000 EW0,280,38 -
PV installiert pro EWkWp/EW - - 0,15
Anteil kommunaler E-Fahrzeuge/Biogasfahrzeuge am Bestand% - - 3,94

Die Erfolgsindikatoren dienen der Darstellung des KEM Fortschritts anhand belastbarer Zahlen. Jede KEM wählt mind. 5 Indikatoren aus einem Indikatorenset von über 30. Diese Indikatoren werden ab 2020 jährlich erhoben. Wenn Sie mehr darüber Erfahren wollen, dann klicken Sie hier.



Modellregions-ManagerIn

Petra Humer
Mag. Petra Humer

Energieregion Mostlandl Hausruck


 43-676-4034077
 humer@mostlandl-hausruck.at

Berufliche Laufbahn

Petra Humer ist Klima- und Energiemodellregionsmanagerin in der Region Mostlandl Hausruck und studierte nach dem Besuch der HTL Soziologie mit einem Fokus auf Entwicklung, Global Studies sowie Medien und Kultur. Neben Stationen im Journalismus und Marketing war sie im Bereich Koordination, Projektmanagement und Förderwesen tätig. Sie freut sich nun in der Region, in der sie selbst verwurzelt ist, im Bereich Klimawende und Nachhaltigkeit gemeinsam mit den Menschen etwas bewirken zu können. Bewusstseinsbildung und Partizipation sind für Petra Humer wesentlich, um Bewegung entstehen zu lassen. Damit eine klimafreundliche Einstellung auch zu praktischem, klimafreundlichem Handeln führt. In ihrer Tätigkeit möchte die Modellregionsmanagerin Ideen, Wissen und Expertise sichtbar machen, zusammenbringen und Motivation schaffen.


Ort
Roßmarkt 25, 4710 Grieskirchen
Öffnungszeiten
Montags von 8-12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

"Potentiale miteinander zu verknüpfen, gemeinsam tätig zu werden und zu gestalten, ist für mich einer der spannendsten Bereiche meiner Aufgabe."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.