Neue Region Energie

Energie³

Die drei Gemeinden waren die Pioniere und Vorreiter in Römerland-Carnuntum, welche bereits in den 90er Jahren begonnen haben, Schritte Richtung Energieunabhängigkeit auf Basis Erneuerbarer zu setzen. Alle drei Gemeinden verfügen über eine Mehrzahl von unterschiedlichsten Erneuerbare Energie-Anlagen, weiters verbindet sie hoher landwirtschaftlicher Anteil (Winzer) sowie das Arbesthaler Hügelland.

Beteiligte Gemeinden: Bruck an der Leitha, Göttlesbrunn-Arbesthal, Höflein


Modellregion seit 2017 Region befindet sich in der Konzeptphase 10528 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Mag. (FH) Norbert Koller
Ziele

Die KEM agiert als Vorreiter im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz. Ziel ist Pionier zu sein und nachhaltige Schritte zur vollständigen Energieunabhängigkeit auf Basis der regional vorhanden Ressourcen („Erneuerbare") zu setzen. Kerninhalte sind:

  • Evaluierung und Aktivierung potenzieller Umsetzungsprojekte im Bereich Erneuerbare / Energieeffizienz
  • Nachhaltige Mobilität (Etablierung Mikro-ÖV / E-Car-Sharing)
  • kontinuierliche Steigerung des Anteils Erneuerbarer Energie
  • kontinuierliche Steigerung des Eigenverbrauchs (Stichwort Speicherung, PV-Eigenversorgung)
  • kontinuierliche Reduktion des Gesamt-Energiebedarfes
  • Reduktion der „ichtverschmutzung" 
  • Motivation und Bewusstseinsbildung der lokalen Bevölkerung und Stakeholder mit besonderer Berücksichtigung der nächsten Generation (Kinder / Jugendliche)
Bereits durchgeführte Maßnahmen

Seit über 20 Jahren sind die erneuerbaren Energien / Energieeffizienz fix auf der regionalen Agenda. Die 3 Gemeinden waren auch schon Teil der KEM Römerland Carnuntum und waren/sind kontinuierlich „Aktionsgebiet“ weiterer Regionalentwicklungsprojekte (LEADER).

Geplante Maßnahmen

Die KEM „Energie³" befindet sich z.Zt. in der Konzeptionsphase. Die geplanten Maßnahmen folgen hier nach erfolgreichem Abschluss der Konzeptionsphase.

Modellregions-ManagerIn

Norbert Koller
Mag. (FH) Norbert Koller

Energiepark Bruck


 43-2162-68100/21
 43-699-12168100  43-699-12168100
 n.koller@energiepark.at

Berufliche Laufbahn

Seit 2010 bin ich beim Energiepark Bruck/Leitha einerseits als Projektmanager und andererseits als Kommunikationsverantwortlicher für alle Bereich tätig. Neben meinem Studium der Kommunikationswirtschaft (FH Wien) habe ich mir über den Universitätslehrgang „MSc Renewable Systems" (TU Wien/Energiepark Bruck/Leitha) auch das nötige technische Wissen angeeignet. Zuvor verbrachte ich gut 10 Jahre in der IT-Branche und entschloss mich dann aber - auf der Suche nach mehr beruflicher Sinnhaftigkeit - für einen Branchenwechsel in den Bereich der erneuerbaren Energien. Bereut habe ich diesen Schritt noch keine Sekunde.


Ort
Fischamender Straße 12, 2460 Bruck a.d.Leitha
Öffnungszeiten
MO-FR, 09:00 – 16:00 / Bitte um persönliche Terminvereinbarung!

"Wenn wir die Klimaziele ernst nehmen wollen – was wir tun – dann ist konsequentes Handeln mehr denn je gefragt."

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.