Region243116.jpg

Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH

Die fünf Gemeinden St. Anna am Aigen, Kapfenstein, Fehring, Unterlamm und Riegersburg bilden zusammen die KEM „Netzwerk GmbH“. Gemeinsam werden Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung durchgeführt.

Besonderheiten: Die Region ist eine typische, ländlich geprägte Peripherieregion im Südosten der Steiermark. Südlich gelegen befindet sich die Weinbaugemeinde St. Anna am Aigen. Die Gemeinde Kapfenstein ist für das Schloss Kapfenstein bekannt, Fehring positioniert sich als einzigartige Handwerksgemeinde. Unterlamm ist ein bekannter Wallfahrtsort und in der Nähe der Therme Loipersdorf gelegen. In Riegersburg thront die berühmte gleichnamige Burg. Die übergeordnete Region ist das Steirische Vulkanland.

KEM Netzwerk GmbH auf Facebook

Beteiligte Gemeinden: Fehring, Kapfenstein, Riegersburg, Sankt Anna am Aigen, Unterlamm


im oststeirischen Hügelland, im Steirischen Vulkanland und im politischen Bezirk Südoststeiermark Modellregion seit 2010 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 2 236,3 km² 17577 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Maria Eder
Ziele

Ziel des Projektes der Klima- und Energiemodellregion Netzwerk GmbH ist die Durchführung von Projekten in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung. Neben den Gemeinden werden Betriebe, Landwirte sowie die Bevölkerung in die Maßnahmen eingebunden. Alle Akteure sollen von der Energieeinsparung, Effizienzsteigerung, regionalen Wertschöpfung und Bewusstseinsbildung profitieren. Begleitet werden die Projekte von einem professionellen Modellregionsmanagement.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Vortragsreihe „Energiereich in die Zukunft“: In regelmäßigen Abständen werden Vorträge zu aktuellen Themen im Energie-Bereich durchgeführt. Die Themen reichten von LED-Beleuchtung, Stromspeicherung über Förderungen bis hin zur Heizungsumstellung. Bis Juli 2019 wurden bereits über 30 Veranstaltungen organisiert.

Kostenlose Energieberatungen für Haushalte, KMUs und Landwirte: Kostenlose Energieberatungen wurden angeboten. Darüber hinaus wurden Sanierungs-Checks für die Bevölkerung durchgeführt.

Exkursionen: Exkursionen zu vorbildhaften Projekten wurden organsiert. Bürgermeister, Gemeindeverantwortliche und interessierte Bürger nahmen daran teil.

Photovoltaik-Anlagen: In den Gemeinden der KEM wurden bis Juli 2019 27 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 400 kWp errichtet.

Etablierung E-Mobilität: Inder KEM bestehen bereits über 20 E-Ladestationen. 5 E-Fahrzeuge und 12 E-Bikes wurden von den Gemeinden angeschafft. Mehrere e-via‘s machten in Fehring Station 

Gemeindeamts-Sanierung: Das Gemeindeamt Johnsdorf-Brunn wurde ganzheitlich saniert. Neben der thermischen Sanierung der Gebäudehülle wurden unterschiedlichste Maßnahmen zur Effizienzsteigerung durchgeführt (u.a. Umstellung auf LED, PV-Anlage inkl. Stromspeicher).

Klimaschulen-Projekt: Alle Schulen der Modellregion waren bereits beim Klimaschulen-Projekt dabei! In drei Jahren wurden 13 Schulen mit 615 SchülerInnen erreicht.

Sonnen-Tage in Kindergärten: Kindergärten, welche mit einer PV-Anlage ausgestattet wurden, wurden im Zuge von einem Sonnen-Tag besucht. Im Zuge dessen wurde gemeinsam gespielt, experimentiert und geklärt, was es mit den schwarzen Platten am Dach auf sich hat.

Solarerhebung: Eine Solarerhebung wurde durchgeführt. Erfasst wurden alle privaten, betrieblichen und öffentlichen Photovoltaik- und Solaranlagen.

Straßenbeleuchtung: In den Gemeinden wurden Leuchtdichtemessungen durchgeführt und Sanierungsmaßnahmen zur Effizienzsteigerung erarbeitet.

Nahwärme-Studien und Sanierungskonzepte: Nahwärme-Studien sowie Sanierungskonzepte für Gemeindegebäude wurden erstellt.

Initiative „Plastiksackerlfreie Region“: Die KEM startete die Initiative „Plastiksackerlfreie Region – Guter Stoff für die Region“. Jeder der 7.000 Haushalte der Region erhielt ein Bio/Fair-Trade-Stoffsackerl mit der Post nach Hause geschickt. Mehr als 1.000 Schüler/-innen bemalten Stoffsackerl. Mehrere weitere Aktionen gingen hervor.

Bauamt-Sanierung: Das Bauamt in Johnsdorf-Brunn wurde ganzheitlich saniert. Neben der thermischen Sanierung der Gebäudehülle wurden unterschiedlichste Maßnahmen zur Effizienzsteigerung durchgeführt (u.a. Umstellung auf LED, PV-Anlage inkl. Stromspeicher).

 

Geplante Maßnahmen

Vorträge und Info-Veranstaltungen: Vorträge und Info-Veranstaltungen werden für Haushalte, Landwirte und Gewerbebetriebe organisiert.

Heizungsberatungen für Haushalte: Heizungsumstellungen sollen in der KEM forciert werden. Aus diesem Grund werden kostenlose Beratungen angeboten.

Initiative „Plastiksackerlfreie Gemeinde“: Plastiksackerl sollen in der KEM vermieden werden.

Thermografie-Aktion: Mit einerThermografie-Aktion werden Schwachstellen in der Gebäudehülle aufgedeckt und Eigentümer zum Sanieren animiert.

Bewusstseinsbildung an Schulen und Kindergärten: Die Sensibilisierung von Kindern und SchülerInnen wird weitergeführt.

E-Mobilitäts-Offensive: Weitere E-Ladestationen werden errichtet sowie E-Fahrzeuge von den Gemeinden angeschafft. Ergänzend werden Angebote für die Bevölkerung und den Tourismus erarbeitet. Ein eCarsharing wird in der Region etabliert. Kostenlose Mobilitäts-Beratungen für Betriebe und Privatpersonen werden angeboten.

PV-Anlagen und Stromspeicherung: Weitere PV-Anlagen sowie Stromspeichersysteme werden in der KEM gebaut.

Effizienzsteigerung bei Kläranlagen: Kläranlagen in der Region werden einem Effizienz-Check unterzogen.

Erstellung von Machbarkeitsstudien: Studien für die Errichtung von Nahwärmenetzen, die Umrüstung von Straßenbeleuchtungsanlagen und die effiziente Sportplatzbewässerung werden erstellt.

Heizungsberatungen für Haushalte: Heizungsumstellungen sollen in der KEM forciert werden (Umstieg weg von Öl!). Aus diesem Grund werden kostenlose Beratungen und andere Aktionen angeboten.

Modellregions-ManagerIn

Eder Maria

 43-3152-8575/503
 eder@lea.at

Ort
Grazerstraße 1, 8350 Fehring

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.