nockberge

Nockberge und die Um-Welt

Die Schwerpunkte in der Region liegen in der Steigerung der Energieeffizienz, dem Energiesparen und der Stärkung regionaler erneuerbarer Energien. Durch den Kooperationsaufbau können innovative Einzelinitiativen weiterentwickelt und/oder zusammengeführt werden.

Besonderheiten: Bekannt sind die Schigebiete Bad Kleinkirchheim und Turrach, der Biosphärenpark Nockberge mit der Nockalmstraße sowie der Brennsee. Tourismus, Land- und  Forstwirtschaft sowie gewerbliche Klein- und Mittelbetriebe prägen die wirtschaftliche Struktur.

Beteiligte Gemeinden: Bad Kleinkirchheim, Feld am See, Reichenau


Kärntner Nockberge Modellregion seit 2013 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 2 221,65 km² 4559 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Ing. Ernst Egger
Ziele

Mit neuen Ideen zur Energieautarkie

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Energiedatenbank mit dem Resys-Tool, dem Energiewenderechner

Klimaschulen-Projekt

Klimameilen-Sammelaktionen in den Kindergärten der Region

bewusstseinsbildende Veranstaltungen

thermische und energetische Sanierung der Therme St. Kathrein in Bad Kleinkirchheim

Forcierung der E-Mobilität und Mobilitätskonzept für die Region

Forcierung erneuerbarer Energien

Geplante Maßnahmen

Bewusstseinsbildung der Bevölkerung, Betriebe und Gemeinden

Regionalität fördern

Sanfte Mobilität forcieren

Energiemonitoring

Energieeffizienz steigern

erneuerbare Energien stärken

Ressourcenschonung in der interkommunalen Zusammenarbeit

Indikatoren

KategorieEinheit2018202020212022
Genehmigte klimarelevante Bundesmittel über KPC für die Region pro EWEUR/EW43,60122,0042,00143,00
Anteil Gemeinden in der Energieregion mit Energiemanagement für kommunale Gebäude und Anlagen%33,30100,00100,00 -
Energieberatungen für Haushalte und Betriebe pro 1000 EWAnzahl/1000 EW4,967,7611,7024,00
PV installiert pro EWkWp/EW0,160,210,340,48
E-Ladestellen PKW öffentlich zugänglich pro 1000 EW Anzahl/1000 EW2,594,535,075,07
Anteil Wärme erneuerbar kommunale Gebäude% - 85,3092,8087,80

Die Erfolgsindikatoren dienen der Darstellung des KEM Fortschritts anhand belastbarer Zahlen. Jede KEM wählt mind. 5 Indikatoren aus einem Indikatorenset von über 30. Diese Indikatoren werden seit 2020 jährlich erhoben. Wenn Sie mehr darüber Erfahren wollen, dann klicken Sie hier.



Modellregions-ManagerIn

Foto 2 Egger Ernst
Ing. Ernst Egger

Regionalverband Spittal-Millstättersee-Lieser-Malta-Nockberge


 43-4246-29406
 43-699-13459001  43-699-13459001
 ernst.egger@nockregion-ok.at

Berufliche Laufbahn
  • Lehre Installation und Heizungstechnik
  • Energieberaterausbildung Land Kärnten/ Bauakademie Kärnten
  • Zertifizierter Biowärmeinstallateur
  • zertifizierter KLIMA:AKTIV Kompetenzpartner
  • Leitung Lagerhaus Haustechnik Kärnten - Abteilung Erneuerbare Energien
  • Selbstständig Dorfladen Fresach- Genuss aus der Region

Ort
Millstätter Straße 35, 9545 Radenthein

„Ohne Leidenschaft fehlt einem die Energie, ohne Energie hat man gar nichts“