region248346.jpg

Energieregion Wechselland


Energetischer Wechsel - d.h. Weg von fossilen hin zu erneuerbaren Energieformen

Besonderheiten: Leuchtturmprojekt "Pfarre Dechantskirchen" www.pfarre-dechantskirchen.at
u.a.: - erste EMAS zertifizierte Pfarre Österreichs, im Finale beim "österr. Klimaschutzpreis 2010" im ORF, EMAS Award 2011 für innovatives Umweltmanagement, diozösane Umweltschutzpreise, div. Berichte im ORF zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Beteiligte Gemeinden: Dechantskirchen, Friedberg, Lafnitz, Pinggau, Rohrbach an der Lafnitz, Sankt Lorenzen am Wechsel, Schäffern


an der Grenze zu NÖ und dem Burgenland Modellregion seit 2011 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 3 236 km² 14685 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Ing. Johann Oswald
Ziele
  • Energieoptimierte Raumplanung
  • Energiebuchhaltung - NutzerInnenschulung - Energiebeauftrage
  • Sanierungsplanung für öffentliche Gebäude abgeleitet aus EBO und Berücksichtigung von Energieeffizienzpotentialien auch für die Bevölkerung
  • Nutzung der regionalen Kleinwasserkraft Potenziale
  • Notstromversorgung von Gemeindeobjekten
  • Bewusstsein für Erneuerbare Energie und Begleitung im Bauverfahren für die Bevölkerung
  • Forcierung der regionalen Biomassenutzung, Optimierung der Nahwärmeanlagen und Potenzialabschätzung innovativer Nutzungen
  • Optimierung der Energieversorgung von Landwirtschaften und Gewerbebetrieben
  • Forcierung der Umrüstung auf nachhaltige Mobilität im öffentlichen Bereich
  • Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit mit regionalen Vorzeigestandorten
Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Energiebuchhaltung für alle Partnergemeidnen
  • Biomasse-Ausbau (Nahwärmenetz)
  • PV Anlagen - Bürgerbeteiligungen

Indikatoren

KategorieEinheit20192020
Verbrauch Strom pro Fläche kommunale GebäudekWh/m216,7016,20
Verbrauch Wärme pro Fläche kommunale Gebäude (Endenergie)kWh/m253,4055,70
Anteil energieeffizienter Lichtpunkte in der Straßenbeleuchtung%76,8076,80
Leistung der geförderten biomassebetriebenen Heizanlagen pro 1000 EWkW/1000 EW2.266,002.356,00
PV installiert pro EWkWp/EW0,260,30
(Klein-)WasserkraftanlagenkW464,00547,00
E-Ladestellen PKW öffentlich zugänglich pro 1000 EW Anzahl/1000 EW0,840,68

Die Erfolgsindikatoren dienen der Darstellung des KEM Fortschritts anhand belastbarer Zahlen. Jede KEM wählt mind. 5 Indikatoren aus einem Indikatorenset von über 30. Diese Indikatoren werden ab 2020 jährlich erhoben. Wenn Sie mehr darüber Erfahren wollen, dann klicken Sie hier.



Modellregions-ManagerIn

DSC 6516 kl
Ing. Johann Oswald

Leader Aktionsgemeinschaft Steirisches Wechselland

 43-3339-22408
 43-664-5200271  43-664-5200271
 johann-oswald@aon.at

Berufliche Laufbahn

Absolvent der HTBL Pinkafeld, Abteilung Maschinenbau, Heizung, Lüftung, Klimatechnik

1980-2008: Bereich Holztrockenanlagen und erneuerbare Energien (Biomasse-Kesselanlagen) tätigt

seits 2002: Mitglied des Arbetskreises Schöpfungsverantwortung der Pfarre Dechantskirchen sowie des EMAS Umweltteams

2009-2020: Projektleiter und Projektmanager bei einem der größten Biomassekessel-Anlagenhersteller Österreichs im Bereich erneuerbare Energie aus Biomasse + Kraft-Wärme-Kopplung

seit 2011: MRM "Energieregiona Wechselland"

seit 2014: PAG Mitglied + QM Mitglied in der Leaderregion "Thermenregion Wechselland"


Ort
Dechantskirchen 34 , 8241 Dechantskirchen
Öffnungszeiten
jeden 2. Freitag im Monat von 15 - 17 Uhr im Gemeindeamt Dechantskirchen, telefonisch nach Vereinbarung, in den Partnergemeinden (siehe Gemeindezeitung) bzw. Facebook

"Wechsel wirkt - erneuerbare Energie und Energieeffizienz für das steirische Wechselland"

Für den Klimaschutzpreis nominiertes Projekt:
Lösshof

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.