region251872.jpg

Grünes Band Südsteiermark

Auf Grundlage der vorhandenenen natürlichen Ressourcen und auf Basis der bestehenden breiten Projektaktivitäten wird ein Umsetzungskonzept erstellt, um nachhaltig CO2 Emissionen einzusparen, die regionale Wirtschaft in der Grenzregion zu stärken, Arbeitsplätze und regionale Wertschöpfung zu schaffen, die Lebensqualität zu erhalten und den sozialen Frieden zu sichern.

Besonderheiten: Die stark ländlich strukturierte Kleinregion Mureck zeichnet sich durch ihr weitreichendes natürliches Ressourcenpotential aus. Zentren und Orte für interdisziplinäres Denken und Handeln sowie Bewusstseinsbildung für Jung und Alt sind der weitreichende Energiepark, die Sonnenenergie-BürgerInnen-Anlage und das Klimaschutz-Energiegewächshaus in Mureck, das "Grüne Band" mit dem 18.000 m2 großen Klimaschutzgarten und seinem Ausblicke-Haus in Gosdorf.

Beteiligte Gemeinden: Deutsch Goritz, Mureck, Murfeld, Sankt Veit in der Südsteiermark


Südsteiermark Modellregion seit 2012 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 123 km² 11085 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Christian Luttenberger
Ziele

Arbeitsplätze und regionale Wertschöpfung zu schaffen, die Lebensqualität zu erhalten und den sozialen Frieden zu sichern.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Der 8 ha weite Energiepark Mureck mit Biogas und Ökostrom, das Nahwärmenetz für die Stadt Mureck, eine Biodiesel Tankstelle , die Sonnenenergie BürgerInnen Anlage und dem innovativen Klimaschutz-Gewächshaus für Biogemüse erfahren internationale Beachtung. Die bewusstseinsbildenden Maßnahmen wie Stromkostenberatung für einkommens-schwache Haushalte, solares Grillen und Kochen, die Kasperlbühne voller Energie für Menschen ab 3 Jahren, der energiepädagogische Unterricht für die breite Bevölkerung, Klima-Schutzprojekte im Klimaschutzgarten, die Erzeugung von nachhaltigen regionalen Produkten aus den eigenen Werkstätten vom Beschäftigungsprojekt Ausblicke- Gosdorf wurden mehrfach ausgezeichnet.

Geplante Maßnahmen
  • Implementierung einer Klima- und Energiemodellregion-Managerin
  • Einrichtung einer Energie-Info-Zentrale
  • Durchführung eines Energiemonitoring in der Kleinregion Mureck mit ihren sieben Gemeinden und individuelle Energieberatungen sowie detaillierte Erfassung der lokalen Energieinfrastruktur und Energiebedarfscharakteristik in Interviews, Workshops und Veranstaltungen gemeinsam mit den Bewohner/innen und lokalen Akteur/innen.
  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von bewusstseinsbildenden Maßnahmen "(m)ein Klimastil" in den Schulen der Kleinregion und Umsetzung der Idee eines "grünen Klimaschutzbandes" mit Klima-Tipps für das Grüne Band Europas
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit slowenischen Gemeinden

 

Modellregions-ManagerIn

Luttenberger Christian

 43-3172-30930
 43-676-7840086  43-676-7840086
 christian.luttenberger@erom.at

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag von 8.00h - 16.00h, Freitag von 8.00h - 14.30h

"Bewusstseinsbildung und Information sind Vorausetzung für aktiven Energie- und Klimaschutz: denn, nur was ich kenne und liebe, schütze ich."

Best Practice Projekte der Region
Leitprojekte der Region