Region243097.jpg

Traunsteinregion

Das Energie-Einsparpotenzial und Effienzsteigerungspotenzial über diverse Verbrauchergruppen der gesamten Region erheben (Nutzung des Portals www.energiespargemeinde.at). Der Schwerpunkt liegt im Bereich Kleinwasserkraft: Erhebung ungenutzer Schwellen, Potenzialberechnung, Effizienzsteigerung bei bestehenden Anlagen, Entwicklung Bürgerbeteiligungsmodell für neue Anlagen.

Besonderheiten: Kleinstrukturierung prägt den wirtschaftlichen Raum - industrielle Prägung im Norden der Region. 52 % Waldanteil, 27 % landwirtschaftliche Flächennutzung --> land- und forstwirtschaftlich geprägte Region. Lage am Fuße des Toten Gebirges, Flüsse und Seen.

Facebookseite der Modellregion 

Beteiligte Gemeinden: Altmünster, Bad Wimsbach-Neydharting, Gmunden, Grünau im Almtal, Gschwandt, Kirchham, Laakirchen, Ohlsdorf, Roitham am Traunfall, Scharnstein, St. Konrad, Traunkirchen, Vorchdorf


Nord-Osten des Salzkammerguts Modellregion seit 2010 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 3 544,7 km² 65019 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Christian Hummelbrunner
Ziele

Es werden die zwei Themenbereiche Energieeffizienz und Nutzung von Kleinwasserkraft als Schwerpunkt im Zuge dieses Projekts verfolgt: Im Zuge der bereits bestehenden Kooperation mit der Energyglobe Foundation soll das Thema Energieeffizienz und Einsparungspotential im Bereich Energie weiter forciert werden. Über das Portal www.energiespargemeinde.at findet die notwendigen Datensammlung für eine Analyse der regionalen Möglichkeiten statt. Dazu werden alle Verbrauchergruppen der Region betrachtet – kommunale Gebäude, Haushalte, Betriebe und Landwirtschaft. Der zweite Schwepunkt gilt der optimalen Nutzung der Möglichkeiten im Bereich der Kleinwasserkraft. D.h. soweit wie möglich die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energie aus Kleinwasserkraft voranzutreiben.

 

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Die Gemeinden im Salzkammergut starteten im Herbst 2008 mit der Arbeit an einem „Regionalen Energiekonzept“ und gründeten dazu die Energieregion Salzkammergut. In einem gemeindeübergreifenden Arbeitskreis wurde ein 3Phasen-Plan erstellt. Basiserhebungen, Bewusstseinsbildung, Erfahrungsaustausch und Maßnahmenplanung waren Inhalte der ersten Phase. Der Beitritt zum Klimabündnis sowie der Start eines eGem Programms stehen am Ende der drei Phasen. Das LEADER Projekt diente zur Bewusstseinsbildung und als Entscheidungshilfe für die strategische Weiterentwicklung der Energieregion, was nun auch zur Gründung der Energie-Modellregion Traunsteinregion geführt hat.

 

Geplante Maßnahmen
  • Erstellung einer regionalen Energiebilanz via www.energiespargemeinde.at
  • Unterstützung bei der Auswahl bzw. beim geplanten Umstieg auf erneuerbare Energiequellen bei gleichzeitiger Reduktion des Energieeinsatzes
  • Effizienzsteigerung bei bestehenden Kleinwasserkraftanlagen
  • Verfügbares Potenzial an Kleinwasserkraft erheben
  • Erstellung eines regionalen Betreiber- und Finanzierungsmodells
  • Touristische Vermarktung der Modellregion zum Thema Kleinwasserkraft
  • Nachhaltige Stromproduktion aus Kleinwasserkraft sichern

Indikatoren

KategorieEinheit20172018
Stromverbrauch gesamt pro EWkWh/EW5,408,0021,496,00
Verbrauch Strom pro Fläche kommunale GebäudekWh/m214,7014,50
PV installiert pro EWkWp/EW0,110,13
Anteil kommunaler E-Fahrzeuge/Biogasfahrzeuge am Bestand%2,885,66
E-Ladestellen PKW öffentlich zugänglich pro 1000 EW Anzahl/1000 EW0,791,07

Die Erfolgsindikatoren dienen der Darstellung des KEM Fortschritts anhand belastbarer Zahlen. Jede KEM wählt mind. 5 Indikatoren aus einem Indikatorenset von über 30. Diese Indikatoren werden ab 2020 jährlich erhoben. Wenn Sie mehr darüber Erfahren wollen, dann klicken Sie hier.



Modellregions-ManagerIn

Portrait CH
Christian Hummelbrunner

Hummelbrunner
Christian


 43-676-4244868
 christian.hummelbrunner@ing-ch.at

Berufliche Laufbahn

HTBLA Elektrotechnik in Linz mit Abschluss 1985. Danach einige Semester Technische Physik an der JKU in Linz. Leider ohne Abschluß.
Es folgten 4 Jahre in der Erwachsenenbildung in der BFI BBRZ Gruppe Linz.
Nach 11 Jahren im EDV Service erfolgte der Sprung in die Selbständigkeit. Zuerst gemeinsam mit einem Geschäftspartner und seit 2009 als EPU.
Seit 2013 mit dem Schwerpunkt auf Energieeffizienz, EE und Nachhaltigkeit.
2014 begann die Zusammenarbeit mit der KEM Traunstein.
MRM der KEM Energie-Regatta von 05-2019 bis 07-2020.
Seit Jänner 2021 Modellregionsmanager der KEM Traunstein.


Ort
Neue Landstraße 27, 4655 Vorchdorf
Öffnungszeiten
Mo – Do 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00, Fr 08:00 bis 13:00

Wenn wir wollen, dass alles so bleibt wie es ist, dann ist es nötig, dass sich alles verändert“
Giuseppe Tomasi di Lampedusa

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. 
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.