Inaktive Region region243108.jpg

Urfahr West (u.we)

In der Fortführungsphase ist man weiterhin hoch motiviert dem Klimawandel eins auszuwischen.

Besonderheiten: Die Kulturlandschaft, mit ihrem hohen Wert für Erholungssuchende und SportlerInnen. Die Landwirtschaft, Handwerksbetriebe und kreativen Kleinunternehmen mit ihren hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Die gut ausgebildeten BürgerInnen mit ihren Ideen, ihrem Knowhow und ihrer Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln. Eine Zusammenarbeit mit klaren Prinzipien: Nachhaltigkeit, BürgerInnenbeteiligung, Offenheit und Vielfalt.

Beteiligte Gemeinden: Eidenberg, Feldkirchen an der Donau, Goldwörth, Gramastetten, Lichtenberg, Ottensheim, Puchenau, St. Gotthard im Mühlkreis


Mühlviertel, im Westen des Bezirkes Urfahr-Umgebung 185,4 km² 26313 EinwohnerInnen Website der Modellregion
Ziele
  • Gelebtes Branchennetzwerk aus Firmen rund um die Thematik Energie, Bauen, Sanieren, Planen etc.
  • Reduzierung des Energieverbrauchs in öffentlichen Gebäuden durch Sanierungsmaßnahmen und Bewusstseinsbildung
  • weg vom Atuo – hin zu Fahrrad, Zug und Bus.
  • Mit attraktiven Fahrradrouten, einem besseren öffentlichem Verkehr und den neuen technischen Möglichkeiten sollen Autos daheim bleiben
  • Etablierung der Region Urfahr West zu einer Energie Region
Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Aufbau und Etablierung eines "uwe Energie & Umwelt Netzwerks" mit ehrenamtlich engagierten BürgerInnen aus allen 8 uwe Gemeinden
  • an allen Volksschulen wurde der Energieworkshop PrimaKlima Teil 1 und 2 abgehalten
  • Errichtung von 6 Photovoltaik Anlagen mit der KliEn Investförderung.
  • Errichtung von 2 ÖMAG geförderten PV Anlagen
  • Veranstaltungsreihe: „Sorglos Bauen und Sanieren“ mit hochkarätigen Referenten
  • Energieeffizienzanalyse für die Donauhalle Ottensheim und für das Altersheim Gramastetten
  • 4 EGEM Gemeinden
  • 5 Klimabündnis Gemeinden
  • Klimacheck für die Gemeinde Feldkirchen a.d Donau
  • Mitarbeiter Workshops für die Gemeinden zum Energiesparenden Verhalten am Arbeitsplatz
  • E-Autos Testfahrten zur Bewerbung von Carsharing in allen Gemeinden
Geplante Maßnahmen
  • Etablierunge eines einheitlichen Energiebuchhaltungsprogramms auf allen Gemeinden
  • Start eines Regionsweiten Carsharing System, angefangen in Ottensheim im Herbst 2015
  • „Gesunde“ Fahrradabstellplätze an hochfrequentierten Plätzen (Bushaltestellen, Einkaufszentren etc)
  • mind. 5 Fotovoltaikanlagen für Betriebe

Ehem. Modellregions-ManagerIn

herwig_kolar.jpg
DI (FH) Kolar Herwig

uwe - Region Urfahr-West - Verein für Regionalentwicklung


 43-676-848197654
 herwig.kolar@regionuwe.at

Berufliche Laufbahn

FH Studium Öko Energietechnik in Wels
Projektleiter und Planer für PV Anlagen bei Elin Linz


Ort
Rodltalstraße 12/2, 4201 Gramastetten
Öffnungszeiten
MO - DO 08:00 - 13:00 Uhr

„Mir geht es nicht darum Einschränkungen zu errichten, und durch irgendwelche Verzichte Lebensstandards zu verringern. Ich will, dass die Menschen verstehen, wenn wir sparsam mit unserer Energie umgehen, versuchen diese in unseren Gemeinden zu produzieren und damit uns in die Richtung einer Energie unabhängigen Region bewegen, viel Sicherheit und Lebensqualität gewonnen wird.“